25.02.2013

„Wir in Kahlenbeck“ – Lesung und Gespräch am 4. März mit Christoph Peters und Michael Serrer

Ein katholisches Jungeninternat in den achtziger Jahren: Nahezu abgeschlossen von der profanen Welt beherrschen katholische Sittenstrenge und christliche Weltverachtung den Alltag der Internatsschüler. Dennoch sind die Umbrüche der Zeit auch in Kahlenbeck zu spüren.

Christoph PetersChristoph Peters (Copyright Peter von Felbert)

Im Mittelpunkt von Christoph Peters neu erschienenen Roman „Wir in Kahlenbeck“ (© Luchterhand 2012) steht der Schüler Carl Pacher, der – von einer tiefen Frömmigkeit durchzogen – inständig nach dem rechten Weg zu Gott sucht. Zugleich sieht er sich in Konflikt mit seiner Sehnsucht nach menschlicher Nähe, nach Liebe und Körperlichkeit, die nicht mit den Regeln des Internats zu vereinbaren scheint.

Aktuelle Stellenangebote:

Christoph Peters ist am Niederrhein geboren und besuchte selbst ein katholisches Internat. Er ist Autor mehrerer Erzählbände und Romane. Seine Bücher wurden vielfach ausgezeichnet. „Wir in Kahlenbeck“ stand auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2012.

Michael Serrer, Leiter des Literaturbüros NRW und Kenner des Werks von Christoph Peters, moderiert die Lesung.

 

Datum: 4. März 2013

Zeit: 19.30 Uhr

Ort: Kath. Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

Eintritt: 4 Euro*/6 Euro

* Vorverkauf in der Buchhandlung v. Mackensen, Friedrich-Ebert-Straße/Ecke Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid in Kooperation mit der Buchhandlung v. Mackensen und dem Literaturhaus e.V.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.