12.01.2012

Bundesverdientskreuz Friedhelm Sträter IHK Sylvia Löhrmann

IHK-Präsident Friedhelm Sträter erhält Bundesverdienstkreuz I. Klasse

Stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann überreichte Auszeichnung auf dem IHK-Neujahrsempfang

IHK-Präsident Friedhelm Sträter (Foto: IHK).

IHK-Präsident Friedhelm Sträter (Foto: IHK).

Aktuelle Stellenangebote:

Sylvia Löhrmann, die stellvertretende Ministerpräsidentin und Schulministerin von NRW hat dem langjährigen Präsidenten der bergischen IHK am Mittwoch den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland I. Klasse, das sogenannte Bundesverdienstkreuz, überreicht: „Ich habe Friedhelm Sträter als besondere Persönlichkeit des Bergischen Landes mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Dies war mir eine besondere Freude, weil man mit ihm ehrlich streiten und sich trotzdem schätzen kann. Herr Sträter ist ein Lobbyist im besten Sinne, weil er offen und mit Augenmaß für berechtigte Anliegen streitet. Dabei beschränkt er sein Engagement nicht nur auf Wirtschaftspolitik im engeren Sinne, sondern sieht zum Beispiel den wichtigen Zusammenhang von Wirtschafts- und Bildungspolitik. Obwohl er aneckt, zieht er besondere Glaubwürdigkeit aus folgendem Prinzip: wofür er streitet, das setzt er vor Ort um. Als Beispiel möchte ich den Wissenschaftstransfer, die Kooperation der Wirtschaft mit der bergischen Universität nennen. Er ist ein Bergischer, wie er im Buche steht.“

Der von der Ehrung sichtlich überraschte Solinger Unternehmer (Felix Solicut) ist ehrenamtlich in außerordentlicher Weise engagiert. Bereits seit 1989 ist Sträter Mitglied der IHK-Vollversammlung. Von 1993 bis Mitte 1997 war er IHK-Vizepräsident und seit 1997 ist er Präsident der IHK. Er übt dieses Amt mit viel „Herzblut“ aus. Mit herausragendem Engagement setzt er sich in den Gremien der IHK sowie in den regionalen Institutionen für die bergische Wirtschaft und die wirtschaftliche Selbstverwaltung ein. In den letzten Jahren hat er als Teilnehmer und Leiter von Wirtschaftsdelegationsreisen insbesondere auch im Ausland (beispielsweise Ungarn und Indien) erfolgreich für das Bergische Städtedreieck und die heimischen Unternehmen gewirkt.

Generell liegt sein Augenmerk vor allem auf der Stärkung und Profilierung der Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck. In zahlreichen persönlichen Gesprächen hat er die Probleme, Stärken und Chancen der Region mit den Politikern auf Bundes- und Landesebene diskutiert. Als Vizepräsident der IHK-Vereinigung Nordrhein-Westfalen und Mitglied des Vorstands des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) setzt er sich auch in Düsseldorf und Berlin nachdrücklich für die Interessen der Region und ihrer mittelständisch geprägten Wirtschaft ein.

Ferner engagiert sich Sträter ehrenamtlich in den Vorständen und Präsidien zahlreicher Verbände und Vereinigungen, insbesondere im Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung (WSM). Dort bekleidet er seit vielen Jahren das Amt des Vizepräsidenten. Außerdem gehört er dem Industrieverband Schneid- und Haushaltwaren (IVSH) sowie dem Industrieverband Blechumformung als Vorstandsmitglied an.

Friedhelm Sträter ist darüber hinaus langjähriges Mitglied und Förderer der Wirtschaftsjunioren Solingen. Für seine überragenden und vielfältigen Verdienste hat er bereits die höchste Auszeichnung des Wirtschaftsjunioren-Weltverbandes „Junior Chamber International“ (JCI) erhalten und ist als Senator ausgezeichnet worden.

_____

Quelle: PM IHK
Fotos: IHK, Flophila88 (Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.