02.10.2011

Kein DEJA VÚ – Fehlstart vermieden!

Handball-Landesligist Team CDG/GW Wuppertal kann den klassischen Fehlstart vermeiden und gewinnt verdient 35:22 bei der TSG Benrath/Düsseldorf.

Das Team CDG/GW Wuppertal gewann am zweiten Spieltag 2011/2012 dank einer guten Defensiv-Leistung bei der TSG Benrath glatt mit 35:22 (15:13). Der Erfolg war selbst in dieser Höhe verdient, denn die Oberbarmer stellte über weite Strecken das dominierende Team.

Aktuelle Stellenangebote:

Hervor zu heben war die gute Leistung von Neuzugang Mathias „Matze“ Haide, in 50 Minuten Einsatzzeit musste „Matze“ siebzehn Gegentore hinnehmen – wozu er selbst viele gute Szenen beisteuerte (zwei Siebenmeter sowie freie Bälle gehalten). der Ulmer Jung

Sehr gute Unterstützung kam vom Abwehrverband, in dem alle schnell auf den Beinen waren und Lücken zu stopfen wussten.

In der „Tropenhölle“ musste alle 2 Minuten gewischt werden, so durften die Spieler beider Mannschaften erst gegen 21:15 (Anwurf war um 19:30 Uhr) unter den Duschen.

Das Spiel war aber zu Beginn sehr zerfahren. Trotz einer schnellen Führung (0:2 / 1:3) war das Team noch nicht in der Spur. Benrath erwies sich als der unbequeme Gegner und hielt das Spiel lange offen.  Beim Stand von (8:9) drehte das Spiel zu Gunsten des Teams. Benrath`s Willen zur Wende konterte das Team eiskalt, zumal Alex Graf als Regisseur die Ruhe behielt und oft die richtige Lösungen fand

Nach dem Pausentee drehte das Team von Christian Hartung  auf und baute eine schnelle 4 Tore-Vorsprung aus aber Benrath gab nicht auf, verkaufte sich so teuer wie möglich! Aber innerhalb von 4 Spielminuten (38 – 42) legte das Team einen 8 Tore Zwischenspurt, maßgeblich daran beteiligt waren Matthias Ley, Tim Lorenz  und Tobias Langer und das Spiel war entscheiden.
Der Rest vom Spiel bestand vor allem aus verzweifelten Versuchen der TSG, das Unheil über immer offensivere Abwehrvarianten zu verhindern.

Es spielten: Haide (1-50), Schäfer (51-Ende), v.d.Sanden, Neide, Schermuly (1), Scharpenack (1), Hoffmann (2), Ströter (2/2), Lorenz (4), Langer (3), Blomel (3), Ley (6), Graf (8), Löhr (3)

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.