10.06.2011

Bad baden Elberfeld Erhalt Freibad Mirke Freizeit Grün historisch Jubiläum Kultur Lokalzeit Mirke Naherholung Nordstadt Schwimmen Sport & Freizeit Stadt Teschemacher WDR

TV-Tipp: Die Mirke in der WDR Lokalzeit: „Erinnerung an glorreiche Badezeiten“

160 Jahre Freibad Mirke - die WDR Lokalzeit Geschichte portraitiert das Bad heute um 19.30 Uhr anlässlich seines Jubiläums.

Heute vor genau 160 Jahren – am 10. Juni 1851 – öffnete das erste Freibad Elberfelds seine Tore – die Mirke. Zunächst lediglich ein privater Teich der Familie Teschemacher, wurde es später ein städtisches Bad, das auch Wuppertals Schwimmelite besuchte. Mitten im Grünen war die Mirke bis 2011 fußläufige Naherholungsoase für die Nordstadt. Diese Zeiten sind vorbei – das Bad ist aus finanziellen Gründen von der Stadt geschlossen worden. Der Förderverein „Pro Mirke“ engagiert sich für den Erhalt und die Zukunft dieser einzigartigen Anlage – als Ort für Naherholung, Sport und Freizeit sowie als Ort der Begegnung für alle.  Heute erinnert die Lokalzeit Geschichte „an glorreiche Badezeiten“.

Aktuelle Stellenangebote:

Anmelden

Kommentare

  1. kumi sagt:

    Schön war’s in der Mirke. So geliebt haben wir das kleine familiäre Bad, dass wir auch aus Lennep zum Schwimmen angereist sind. Ich hoffe, der Förderverein bekommt das Bad so wieder in Schuss, dass wir auch wieder in Wuppertal ins Freibad gehen können. Denn das Freibad Mählersbeck mögen wir leider überhaupt nicht.

    Die Beitrittserklärung zum Förderverein unterschreibe ich bald ganz sicher.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.