18.05.2011

4 Türme Choralschola Elberfeld Event gregorianische Gesänge Iussa Katholische Citykirche Wuppertal Katholisches Bildungswerk Wuppertal Konzert Kultur live Musik performance Reitz Roland Dopfer St. Laurentius Theater Veranstaltungen Wuppertal

Jetzt in Elberfeld: „4 Türme – Das Ende des Schweigens“

Wuppertaler Kirchtürme brechen an den Sonntagen im Mai ihr Schweigen. Nach dem erfolgreichen Auftakt bei St. Johann Baptist in Oberbarmen und bei St. Antonius in Barmen folgt am Sonntag, 22. Mai um 21.25 Uhr St. Laurentius im Herzen Elberfelds.

Pünktlich zum einsetzenden Sonnenuntergang wird ein Kirchturm von St. Laurentius illuminiert. Über einen im Glockenstuhl installierten Lautsprecher wird eine im Studio produzierte Textcollage auf den Vorplatz ausgestrahlt.  In Literaturfragmenten von Goethe, Shakespeare, Beckett, Büchner u.a. erzählt der Turm vom Mensch-Sein. Dabei tritt er in Dialog mit einer Choralschola, die in Texten und gregorianischen Gesängen antwortet (Dauer etwa 30 Minuten). Und wir hören zu.

Aktuelle Stellenangebote:

Im Anschluss gibt es ein Publikumsgespräch mit den Projektinitiatoren; dazu werden Brot und Wein gereicht.

Die ersten beiden Performances haben die BesucherInnen sehr beeindruckt und mündeten in stimmungsvolle Abende, an denen die Menschen sich angeregt über das Erlebte austauschten.

Umsonst & draußen.

Letzter Termin:

Sonntag, 29. Mai, 21.34 Uhr, St. Mariä Empfängnis, Lettow-Vorbeck-Str. 15, Vohwinkel

„Wie Mensch werden? – Vom Unvollkommenen“

Gesprächsgast: Julitta Münch (Journalistin, Moderatorin, u.a. „Hallo Ü-Wagen“, WDR)

Der Turm spricht jetzt auch in Elberfeld

Ein Projekt von Andy Dino Iussa & Olaf Reitz

In Kooperation mit der Katholischen Citykirche Wuppertal und dem Katholischen Bildungswerk W/SG/RS sowie der Choralschola an St. Johann Baptist (Ltg. Thomas Grunwald) und der Choralschola an St. Laurentius (Ltg. Roland Dopfer)

Unterstützt von: KNIPEX-Werk, Stadtsparkasse Wuppertal, Kulturbüro der Stadt

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.