Alle Artikel zum Döppersberg-Umbau
Kultur
 |  | 3.5. | 


Schlagworte: , , , , , , , , , ,

KLANGART 2012: Auftakt am 11. Mai im Skulpturenpark Waldfrieden

03.05.2012 07:01

Im vierten Jahr hat sich KlangArt als Folge von herausragenden Konzertereignissen etabliert, die von Kunst- und Musikfreunden mit Begeisterung wahrgenommen werden. Ab 11. Mai bis 19. August präsentiert KLANGART ein internationales Musikprogramm von Jazz bis Weltmusik.

Volker Goetze et Ablaye Sissoko "Dakar - Kora et trompette"

Bedeutende Jazz- und Weltmusiker folgen auch 2012 der Einladung in den Skulpturenpark Waldfrieden. Im vierten Jahr hat sich KlangArt als Folge von herausragenden Konzertereignissen etabliert, die von Kunst- und Musikfreunden mit Begeisterung wahrgenommen werden. Im Herzen Wuppertals, umgeben von seiner reizvollen Wald- und Wiesenlandschaft, strahlt der Skulpturenpark Waldfrieden eine zauberhafte Atmosphäre aus. Ab Mai bis August 2012 präsentiert KlangArt ein internationales Musikprogramm, das sich jenseits des Mainstreams bewegt. Der Spannungsbogen reicht vom zeitgenössischen Jazz bis hin zur Neuen Musik und Weltmusik.

ABLAYE CISSOKO & VOLKER GOETZE
Am Freitag, 11. Mai begegnen sich Ablaye Cissoko, der Stegharfenspieler aus dem Senegal und Volker Goetze, Trompeter aus dem Bergischen Land. Sie bilden ein außergewöhnliches Duo. Im Senegal traten beide  und Volker Goetze 2001 gemeinsam als Vorgruppe für Youssou N’Dour auf. Trotz aller kulturellen Unterschiede entdeckten sie manche musikalische und persönliche Gemeinsamkeiten.

Ablaye Cissoko ist Virtuose auf der Kora, einer 21-saitigen Stegharfe und lebt in der Tradition des Griot, eines singenden Geschichtenerzählens. Der in New York lebende Jazz-Trompeter Volker Goetze interessiert sich seit Jahren für westafrikanische Musik und reagiert mit seinen Improvisationen auf Cissokos Erzählungen. Aus der Zusammenarbeit wuchs eine Freundschaft, die zum gemeinsamen kulturellen und sozialen Engagement  und auch zur Produktion eines Films führte, der die Legende eines Griots zum Inhalt hat.

Für Cissoko und Goetze sind Respekt für den kulturellen Hintergrund des Anderen und ein Aufeinander-Hören beste Voraussetzungen für einen fesselnden Dialog, den der senegalesische Künstler so ausdrückt: „Aus unserer Verschiedenheit wächst eine Kraft“.

Freitag, 11. Mai 2012 um 19 Uhr im Ausstellungspavillon des Skulpturenpark Waldfrieden, inmitten der aktuellen Ausstellung “Skulpturen und Masken aus Nigeria”:
>MANDINKA<
ABLAYE CISSOKO & VOLKER GOETZE

Skulpturenpark Waldfrieden, Hirschstraße 12, 42285 Wuppertal
Eintritt: 19 Euro/16 Euro ermäßigt/12 Euro für Jahreskarteninhaber

Kartenvorverkauf über www.nrw-ticket.de ,die Ticket-Hotline 0180-5001812 und direkt im Skulpturenpark Waldfrieden, Tel. 0202/4789812-0 oder info@skulpturenpark-waldfrieden.de

Das ganz besondere Dinner bietet das Restaurant Palette:
In der Villa Waldfrieden
kann man im Anschluss an die KLANGART Konzerte an einem Abendessen mit den Musikern teilnehmen. Anmeldung zur Teilnahme inkl. Konzertkarte über Tel. 0202/2501630 oder unter event@skulpturenpark-waldfrieden.de.






weiter mit: 
»  Frühjahrsbelebung bleibt bislang aus
»  Glauser-Preisträgerin Gisa Klönne zu Gast bei “Tatort Präsidium”
»  der Rubrik Kultur

Kommentieren

*
Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen

www.facebook.com/akzenta.wuppertal
Werbung