Kultur
 |  | 12.8. | 

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Choreographische Improvisationen

12.08.2011 13:40

Junge Tänzer der Folkwang Universität der Künste in der Sommerresidenz im Mirker Freibad


Letzte Woche feierte das Mirker Freibad
eine Premiere: Zum ersten Mal wurde im
Becken getanzt, statt geschwommen.
Pascal Merighi (Tanztheater Wuppertal)
zeigte seine neue Produktion “TECH EINS”
und tanzte gemeinsam mit Ivan Fatjo im
strömenden Regen vor mehr als 100 Gästen.

Am Sonntag steht nun die zweite Tanzperformance auf dem Programm der Sommerresidenz: Tänzer der Folkwang Universität der Künste zeigen “Choreographische Improvisationen” unter der Leitung von Ina Sladic.

Ina Sladic ist Stipendiantin und Absolventin der Folkwang Universität der Künste.  Momentan arbeitet sie in der Kunstsammlung NRW bei dem Ausstellungsprojekt “Move” mit dem Choreographen Xavier Le Roy zusammen.

Ausserdem tanzen: Risa Kojima, Fatima Gomes und Safet Mistele, der den meisten Wuppertalern aus “Kontakthof mit Teenagern ab 14” bekannt dürfte.

Die Veranstalter hoffen auf einen sonnigen Sonntagabend. Bei Regen werden Regenschirme verteilt.

Sonntag, 14. August um 19:30 Uhr
im leeren Schwimmbecken des Mirker Freibads

Eintritt: €10/€8
Reservierung unter info@kunstkomplex.net oder 0202 39 31 24 94

Historisches Freibad Mirke
In der Mirke 1, 42109 Wuppertal
www.sommerresidenz.kunstkomplex.net


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Absurdistal – skurriles im Sommerloch
»  Bergische Mundart mit Lore Duwe in der Sommerresidenz
»  der Rubrik Kultur
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen