Wie sollen die Zoo-Säle sinnvoll genutzt werden?

Seit Jahren besteht der Leerstand in einem der repräsentativsten Gebäude unserer Stadt. Im Eingangsbereich des von Einwohner*innen und auswärtigen Gästen gerne besuchten Grünen Zoos steht das denkmalgeschützte Gebäude leer.

„Das ist kein annehmbarer Zustand und er muss dringend beendet werden“, erklärt Bernhard Sander, städtebaupolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, „besonders, da sich die Ideen der vergangenen Jahre u.a. eine Nutzung durch den Zoo, als nicht durchführbar dargestellt haben. Das historisch wertvolle Eingangsgebäude des Zoologischen Gartens ist architektonisch nicht nur für das Zooviertel bedeutend und gehört nicht in private Hände.“

Aktuelle Stellenangebote:

Aus diesem Grund hat DIE LINKE im Rat zur kommenden Ratssitzung einen Antrag gestellt, in dem die Verwaltung aufgefordert wird, die Möglichkeiten einer öffentlichen Nutzung zu prüfen. Damit greift die Fraktion auch Vorschläge aus der Bevölkerung auf.

„Es gibt in unserer Stadt dringenden Bedarf an Räumlichkeiten“, betont Salvador Oberhaus, kulturpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, „sowohl die bisherigen Standorte des Probenraums für das renommierte Sinfonieorchester als auch des Stadtarchivs sind für die Beschäftigten aufgrund gesundheitlicher Gefährdung nicht mehr tragbar. In beiden Fällen bedroht feuchtigkeitsbedingter Schimmel die dort gelagerten Instrumente und Archivalien. Beide Institutionen benötigen dringend langfristig bessere Bedingungen. Sie könnten in dem denkmalgeschützten Gebäude einen repräsentativen und sachgerechten Standort finden.“

Logo DIE LINKE im Rat der Stadt Wuppertal

 

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert