Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium in Wuppertal für herausragendes Nachhaltigkeitsprojekt ausgezeichnet

Die Thalia Mayersche Buchhandlung in Düsseldorf war am 25. Januar der Schaupatz einer besonderen Veranstaltung: 14 nachhaltige Schulprojekte wurden mit insgesamt 10.000 Euro ausgezeichnet, darunter auch ein Projekt des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium in Wuppertal.

Aktuelle Stellenangebote:

Seit 2022 kooperiert das Buchhandelsunternehmen Thalia als Schlüsselpartner mit FREI DAY, einem Bildungsformat der Organisation „Schule im Aufbruch“. Dieses Lehrkonzept integriert Themen der Nachhaltigkeit in den Schulalltag und bietet Kindern und Jugendlichen einen Raum für gesellschaftliches Engagement und die Förderung von Kompetenzen. Im Rahmen der Zusammenarbeit initiierte Thalia nun zweiten Mal den „FREI DAY Projekt Booster“, bei dem herausragende Nachhaltigkeitsprojekte gefördert werden.

Im Rahmen einer Veranstaltung, die auch digital verfolgt werden konnte, wurden die Schulen bekanntgegeben, die aus einem Gesamtbudget von 10.000 Euro bedacht werden. Insgesamt beteiligten sich an diesem „FREI DAY Projekt Booster“ 27 Schulen mit insgesamt 60 nachhaltigen Vorhaben. Ausgewählt wurden die Siegerinnen und Sieger von einer Jury, bestehend aus Mitarbeitenden von FREI DAY und Thalia.

Gewinner aus Wuppertal

Das Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium aus Wuppertal konnte mit der Bewerbung für das Projekt „Clean Cloth“ die Jury überzeugen und erhält eine Förderungssumme von 1.000 Euro. Die Projektgruppe, bestehend aus den Schülern Valentin (13), Aaron (13), Felix (13) und Mike (14) mit ihrer Klassenlehrerin Claudia Schweizer, setzt sich mit „Clean Cloth“ für nachhaltige Reinigungsmittel ein. Ziel des Projektes ist es, Menschen dazu zu ermutigen, ihr eigenes Waschmittel herzustellen und sich über die Inhaltsstoffe von Reinigungsmitteln bewusst zu werden.

Thalia und FREI DAY gratulieren allen Teilnehmenden zu den beeindruckenden Projekten und bedanken sich für den engagierten Weg hin zu einer nachhaltigeren Welt. Entscheidend für die Auswahl war nicht das Projekt selbst, sondern vielmehr die Kreativität und Originalität der Bewerbung. „Alle Projekte sind Gewinner, weil ihr die Welt Stück für Stück zu einem besseren Ort macht“, bestärkte Margret Rasfeld, Bildungsinnovatorin von FREI DAY, alle diejenigen, die keine finanzielle Unterstützung erhielten.

Über Thalia:

Thalia ist marktführender Omni-Channel-Buchhändler in der DACH-Region mit rund 6.500 Mitarbeitenden. In einem Netzwerk aus rund 380 eigenen Buchhandlungen in Deutschland und Österreich, Onlineshops und eigener App können Kundinnen und Kunden rund um die Uhr einkaufen. In der Schweiz hält Thalia die Hälfte der Anteile an den mehr als 50 Buchhandlungen der Orell Füssli Thalia AG. Im inhabergeführten Buchhandel setzt Thalia auf nachhaltige Partnerschaften und stellt dort im Rahmen von Kooperationen seine langjährige Fachexpertise und digitales Know-how zur Verfügung. Insgesamt zählen mittlerweile im deutschsprachigen Raum mehr als 500 Buchhandlungen zum Netzwerk von Thalia. Das Portfolio des Unternehmens ergänzen das Berliner Produktstudio für digitale Lösungen im Handel Thalia Digital Retail Solutions, der Fachinformationsspezialist Lehmanns Media sowie Thalia Retail Concepts (TRC). Mit ca. 3.000 ständigen Verkaufsstellen sowie weiteren 4.000 Aktionsflächen im LEH und in Drogeriemärkten schafft TRC im Systemhandel neue Kontaktpunkte mit der Marke. Die rund 40 exklusiven Eigenmarken des Buchhändlers ergänzen die Buchsortimente um exklusive Geschenk- und Trendkollektionen. Der tolino-Allianz, die Thalia 2013 mitbegründet hat, sind bis heute rund 2.000 Buchhandlungen angeschlossen. Der Omni-Channel-Buchhändler setzt auf Digitalisierung und auf Begegnungen vor Ort. Deshalb sind Thalia sowie Thalia Mayersche (die anderen nicht, also OFT, Partner etc.? – daher vielleicht besser: Deshalb sind die Buchhandlungen des Unternehmens Erlebnisorte und Treffpunkte für Jung und Alt. Mit ihren Angeboten beleben sie die Einkaufsstraßen in den Innenstädten. Das Unternehmen engagiert sich zudem auf vielfältige Weise für gesellschaftliche Werte wie Bildung und Nachhaltigkeit. Besonders am Herzen liegt Thalia dabei die (Lese-)Förderung von Kindern und Jugendlichen. Im Geschäftsjahr 2022/23 erwirtschaftete Thalia − inkl. aller Partnerunternehmen – einen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro. Über FREI DAY: Der FREI DAY ist ein innovatives Lernformat von der Schule im Aufbruch gGmbH. Am FREI DAY setzen sich Schüler*innen jede Woche für vier Stunden mit den großen Herausforderungen und Fragen unserer Zeit auseinander und lernen, wie wichtig es ist, selbst aktiv zu werden. Im Unterricht entwickeln Schüler*innen eigene Projekte, die einen direkten positiven Einfluss auf ihre Nachbarschaft und Gemeinden haben – angelehnt an die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN (SDGs). Schüler*innen lernen beim FREI DAY nicht nur Teilhabe und Verantwortung, sondern auch, dass sie selbst in der Lage sind, die Welt zu verändern, wenn sie die Ärmel hochkrempeln und mit anpacken. Mehr als 600 Schulen in Deutschland führen den FREI DAY aktuell ein oder setzen ihn bereits aktiv mit ihren Schüler*innen um. Die Schule im Aufbruch gGmbH ist eine Bildungsorganisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Schulen bereits heute so zu gestalten, wie sie morgen sein sollten. Dafür entwickelt die Organisation innovative Lernformate mit dem Schwerpunkt BNE und begleitet Schulen auf ihrem Weg in eine zukunftsfähige Schulund Lernkultur.

Quelle: Thalia Bücher GmbH

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert