Mit dem Nachtwächter über die Hardt

Traditionell behütete der Nachtwächter die Wuppertaler*innen in ihrem Schlaf – wir begeben uns mit ihm in verschiedene Wuppertaler Quartiere und erleben den Charme der Stadtviertel bei Nacht.

 

Als Lichtermeer erschien einst der Ölberg, weil in den dortigen Häusern beim Schein von Petroleumlampen bis tief in die Nacht gearbeitet wurde. Romantisch ist der Spaziergang über die Hardt, wo sich Fledermäuse aus den alten Bäumen erheben, um ihre Runden um den Elisenturm zu ziehen. Ebenfalls im Programm sind der Arrenberg, das Zooviertel, Cronenberg, Ostersbaum, Vohwinkel, Barmen und Beyenburg. Alle Touren klingen mit einem Nachtwächtersüppchen in gemütlicher Runde aus.

Freitag, 12. Januar:

Treffpunkt: 19.30 Uhr Bismarckturm,

Ende: ca. 21.30 Uhr,

Führung: Beate Hassler,

Preis: 16,50 Euro inklusive Nachtwächtersüppchen,

Anmeldung erforderlich : Das Programm der Stadtführungen kann online im Wuppertalshop oder bei Wuppertal Touristik, Alte Freiheit 23, gebucht werden.

Quelle: www.wuppertal-marketing.de

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert