Requiem von Ferdinand Thieriot wiederentdeckt

Der Kammerchor Elberfeld bringt das in Vergessenheit geratene Werk des Brahms-Zeitgenossen am 5.11. in der Erlöserkirche in einer Bearbeitung für Tenor, Chor, Klavier und Harmonium zur Aufführung. Der Eintritt ist frei.

„Seele, vergiss nicht die Toten“: Mit diesen Worten beginnt das „Requiem nach Worten von Friedrich Hebbel“, das Ferdinand Thieriot 1873 komponiert hat und dem Konzertprogramm des Kammerchors Elberfeld unter Leitung von Georg Leisse seinen Titel gibt. Thematisch verbunden ist das Programm mit den kirchlichen Fest- und Gedenktagen Allerheiligen und Allerseelen.

Neben dem in Vergessenheit geratenen, äußerst klangvollen Requiem von Thieriot, das in Wuppertal noch nie zu hören war,  erklingen am 5. November um 18:00 Uhr in der Erlöserkirche die Motette „Jesu meine Freude“ von Johann Sebastian Bach und der Psalm 13 von Franz Liszt. Das von Thieriot und Liszt vorgesehene große Orchester wird in der Bearbeitung von Georg Leisse durch Klavier und Harmonium ersetzt, gespielt von Ariel Chen und Angelika Kozinowski-Werler. Den Tenor-Solopart übernimmt Gustavo Martín Sánchez.

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende am Ausgang für die nächsten musikalischen Projekte wird gebeten.

Im Kammerchor Elberfeld, 1988 in Wuppertal gegründet, sind zur Zeit 27 ambitionierte Sängerinnen und Sänger aktiv. Seit 2006 steht das Ensemble unter der künstlerischen Leitung von Georg Leisse, der auch als Organist, Musikhochschuldozent, Gesanglehrer und musikalischer Leiter der Literatu-roper Köln tätig ist. Mit ihm erarbeitet der Chor ein vielfältiges und anspruchsvolles Repertoire aus allen musikalischen Epochen, das in Wuppertal und Umgebung zur Aufführung gelangt. So vielfältig wie die Konzertprogramme sind auch die Arten der Aufführungen und die Ansprüche an die Sänge-rinnen und Sänger: Neben „klassischen“ Konzerten gibt es szenische Aufführungen, Aufführungen mit Schauspielern, Programme mit Rezitationen durch Ensemblemitglieder und immer wieder Kon-zerte, in denen einzelne Ensemblemitglieder auch solistisch hervortreten.

Weitere Informationen: www.kammerchor-elberfeld.de

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert