Bäume leiden unter Klimawandel: Baumfällungen im Wuppertaler Stadtgebiet

Der Klimawandel macht den Bäumen zu schaffen. So sind auch viele Bäume in Wuppertal von den trockenen Vorjahren geschädigt – manche so stark, dass sie nun gefällt werden müssen.

Symbolfoto: C.Otte

Betroffen sind neun Bäume Am Gelben Sprung in Barmen, ein Ahorn im Deweerthschen Garten, vier Bäume an der Lönsstraße in Heckinghausen, drei Bäume an der Dorfwiese in Langerfeld, ein Baum an der Berliner Straße und zwei Bäume am Kinderspielplatz in Oberbarmen und vier Bäume In der Beek in Uellendahl-Katernberg. Sie sind nicht mehr verkehrssicher, was bedeutet, dass sie bei stärkerem Wind oder Niederschlägen umstürzen oder auseinanderbrechen und Menschen treffen könnten. Abhängig vom Wetter sollen die ersten Fällungen am 15. Januar erfolgen.

Aktuelle Stellenangebote:

Donnerstag, dem 18. Januar um 16:00 Uhr

Gerne möchte das Ressort Grünflächen und Forsten über die Arbeiten informieren und erklären, warum das Fällen der Bäume leider unvermeidlich ist. Bürgerinnen und Bürger, die sich informieren wollen, sind herzlich eingeladen, am Donnerstag, dem 18. Januar um 16:00 Uhr zum Gelben Sprung zu kommen. Treffpunkt ist die Zufahrt zum Sportplatz an der Ecke Winchenbachstraße.

Quelle: Stadt Wuppertal

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert