14.12.2010

Barmer Bahnhof hart und schmutzig Joachim Beck Rex

Keine Neuauflage von „Hart und schmutzig oder weich und putzig“ in 2011

"Wir wollen im nächsten Jahr aussetzen, weil die zweite Ausgabe von 'Hart und schmutzig' nicht so gut war wie die erste", begründet Initator Joachim Beck die kreative Pause. Die Fans des schrägen Formats dürften die lange Pause bedauern.

Joachim Beck (links) bei "huswup 2010"Joachim Beck (links) bei "huswup 2010"

Bereits zweimal luden Beck und seine Mitstreiter zum Lieder-Wettstreit der besonderen Arti ins Rex-Theater – jedesmal mit großem Erfolg. Die Eintrittskarten gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Wenn Beck jetzt eine Pause ankündigt, weil er einen Qualitätsabfall wahrgenommen haben will, spricht das für die Ernsthaftigkeit, mit der er und seine Mit-Organisatoren das Event planen.

Über den Veranstaltungsort von „Hart und Schmutzig“ 2012 denken die Macher immerhin bereits nach. Zwischen den Zeilen lassen sich Sympathien für den Barmer Bahnhof heraushören. Die Veranstaltungslocation wird auch die neue Heimat des Formum Maximum von Martina Steimer sein, die vor einigen Monaten ihre erfolgreiche Arbeit im „Rex“ beendet hatte.

Stefan Wintgen war der gefeierte Sieger in der Kategorie "weich und putzig" 2010.Stefan Wintgen war der gefeierte Sieger in der Kategorie "weich und putzig" 2010.

„Hart und schmutzig – Weich und putzig“ ist – grob vereinfacht ausgedrückt – eine Mischung aus Karaoke und DSDS. Auf der Bühne geben Wuppertaler Manager alles, um einen der grenzwertig gestalteten Siegerpreise zu erhalten. Die Qualität der Beiträge reicht von „professionell“ bis „gut gemeint“ – frenetischen Applaus erhalten jedoch alle Interpreten.

____________________

Fotos: Georg Sander

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.