17.11.2010

achkräftenachwuchs Bergische Entwicklungsagentur bonding dreipunktnull Fachkräfte Rekrutierungsmesse Weiterentwicklungs-Programm

Unternehmen aufgepasst: Fachkräfte mobilisieren durch Nachwuchs-Programm!

„dreipunktnull“ – Das Weiterentwicklungs-Programm für kleine und mittlere Unternehmen und den Fachkräftenachwuchs im Bergischen Städtedreieck ist gestartet. Die Bergische Entwicklungsagentur GmbH (BEA) nimmt sieben Unternehmen mit auf die Fachkräfte-Rekrutierungsmesse „bonding“ am 1.12.2010 an die RWTH Aachen.

„dreipunktnull – Wissen anwenden/teilen/erweitern“ richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen, die die eigenen Nachwuchskräfte gezielt weiterentwickeln möchten. Das Programm basiert auf drei Modulen: Zunächst wird den Unternehmen der Zugang zu potentiellen Fachkräften, z.B. auf Rekrutierungs-Messen, erleichtert. Das Programm ist damit ein gutes Argument bei der Gewinnung von Fachkräften und darüber hinaus wird die Bindung von Fachkräften an die Unternehmen unterstützt. Neben diesen drei Modulen, die sich auch im Projektnamen verstecken, verbergen sich vielfältige Vernetzungsmöglichkeiten in der digitalen Welt nun auch in der analogen Realität. dreipunktnull ist gewissermaßen eine Weiterentwicklung des Web 2.0 für die Wirklichkeit.

Gemeinsam gewinnen

Am Stand der „Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck“ bei der Rekrutierungs-Messe „bonding“ lernen die Unternehmen den potenziellen Nachwuchs kennen. Diese bergischen Unternehmen sind dabei: BB ENGINEERING GMBH, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, Draka Deutschland GmbH, Kita|Concept GmbH, KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Maschinenbau Kooperation Wuppertal, SALT AND PEPPER West GmbH & Co. KG. Die BEA hat mit der eigens erstellten Messezeitung Firmenprofile und aktuelle Vakanzen an Bord, um Kontakte zum Nachwuchs zu knüpfen.

Wir fördern Ihren Nachwuchs

Zu Beginn des Jahres 2011 geht das Programm in die nächste Runde. Es werden jetzt Unternehmen gesucht, die eine kürzlich eingestellte Nachwuchskraft in das Programm entsenden möchten oder in einer geplanten Stellenausschreibung das Programm dreipunktnull einbinden.

Junge Fachkräfte der teilnehmenden Unternehmen erhalten überbetriebliche Förderung durch persönliches Mentoring und die Vermittlung von Soft Skills. Diese Maßnahmen greifen Querschnittsthemen wie Projektmanagement, Methoden- oder Präsentationskompetenz auf. Diese Entwicklungsmöglichkeit überzeugt die Fachkräfte, sich für einen Arbeitgeber aus dem Bergischen Städtedreieck zu entscheiden. Denn die Investition in die Nachwuchskräfte und die Einräumung von Gestaltungsmöglichkeiten halten die Fachkräfte wiederum im Unternehmen und in der Region.

Als Ansprechpartner bei der Bergischen Entwicklungsagentur und für Terminvereinbarungen steht J. Christoph Ziegler unter 0212 / 88 16 06-81 oder per Email an ziegler@bergische-agentur.de zur Verfügung.

Quelle: PM BEA vom 17.11.10

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.