16.11.2010

Marketing-Club Bergisch Land

Hirnforschung – dem Kunden in den Kopf geschaut

Auf Einladung des Marketing-Clubs Bergisch Land spricht am 18. November Professor Dr. Peter Kenning in der Technischen Akademie Wuppertal. Kenning, einer der führenden Experten auf dem Gebiet des Neuro-Marketing, wird auf die neuronale Wirkung von Marken und Markenbotschaften eingehen.

In den letzten 15 Jahren haben die Neurowissenschaften einen wahren Boom erlebt. Obwohl bereits Anfang der neunziger Jahre das Jahrzehnt der Hirnforschung proklamiert wurde, sind die meisten neurowissenschaftlichen Ergebnisse und Methoden bis dato in der Marketingforschung und -praxis aber nur wenig beachtet worden.

Ziel der Forschungen von Professor Kenning ist es, mit Hilfe von neurowissenschaftlichen Verfahren absatzwirtschaftlich relevante Phänomene zu verstehen, um daraus das Kauf- und Konsumverhalten besser erklären zu können. In seinem Vortrag wird er konkrete Forschungsergebnisse mit ökonomischer Relevanz vorstellen und zeigen, welchen Beitrag dieses Thema zur Weiterentwicklung von Marketingtheorie und -praxis leisten kann.

Kenning, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing an der Zeppelin-University, Friedrichshafen/Bodensee, ist einer der Begründer der neuroökonomischen Forschung und hat als einziger deutscher Ökonom sowohl in wirtschafts- als auch in neurowissenschaftlichen Zeitschriften publiziert.

Der letzte Clubabend des Jahres beim Marketing-Club Bergisch Land steht auch interessierten Gästen offen, die Kapazitäten sind jedoch begrenzt. Anmeldungen über www.marketingclub-bergischland.de oder die Geschäftsstelle (Telefon 02 02 / 6 93 94 96). 

www.marketingclub-bergischland.de

Anmelden

Kommentare

  1. Pingback: Trending in Alexa

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.