23.07.2010

pudu Wuppertaler Zoo Zoo zoo-magazin

Erneut Nachwuchs im Wuppertaler Zoo

Im Zoo wurde ein Pudu geboren. Der noch namenslose kleine Hirsch erblickte am 06.07.2010 das Licht der Welt. Beim Pudu handelt es sich um eine der kleinsten Hirscharten der Welt. Der Name Pudu ist der Sprache der Mapuche entnommen. Er ist ursprünglich im westlichen Patagonien beheimatet.

Pudus sehen auf den ersten Blick nicht unbedingt hirschähnlich aus: Die Beine sind kurz, der Körperbau gedrungen. Durch ihre geringe Größe können sie sich dadurch aber sehr flink im dichtesten Unterholz bewegen.

Normalerweise werden Pudus mit einem Gewicht von 700 bis 1000g geboren. Dieser jüngste Nachwuchs bei unseren Pudus im Zoo Wuppertal brachte am ersten Lebenstag aber bereits 1140g auf die Waage, war also ein kleines Schwergewicht. Erwachsene Tiere wiegen zwischen sechs und dreizehn kg.

Zur Zeit leben etwa 100 Pudus in europäischen Zoos und circa 150 in Zoos weltweit. Sowohl das Europäische Erhaltungszuchtprogramm als auch das Internationale Zuchtbuch werden vom Zoo Wuppertal aus koordiniert.

Text: Zoo Wuppertal
Fotos: Barbara Scheer / www.scheeba-fotos.de


Das Zoo-Magazin ist eine Kooperation von Wuppertaler Zoo-Verein und njuuz.


Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.