120 Jahre Von der Heydt-Museum: Wuppertaler Museum feiert Geburtstag

Das Von der Heydt-Museum Wuppertal feiert in diesem Jahr sein 120-jähriges Bestehen. Am 25. Oktober 1902 wurde das Museum gegründet, damals noch als Städtisches Museum Elberfeld. Mittlerweile gehört das Von der Heydt-Museum, das seit 1961 den Namen seiner Stifter trägt, mit seiner berühmten Sammlung zu den großen, international renommierten Kunstmuseen.

Elias Rütten

 

 

Julia Wolff

 

Tom und Darren ©Philipp Eisermann
www.philipp-eisermann.de

Roland Mönig: „Wir freuen uns sehr über diesen runden Geburtstag und wollen ihn mit dem Publikum feiern. Schließlich ist unsere exzellente Sammlung mit Werken von Picasso, Monet und vielen mehr auf bürgerschaftliches Engagement zurückzuführen.“

Am Geburtstag selbst, Dienstag, 25. Oktober, 18.30 Uhr, lädt Museumsdirektor Dr. Roland Mönig zur Podiumsdiskussion ein, um mit Fachleuten über die Museumsgeschichte, aber auch über eine mögliche Zukunft zu diskutieren.

Als Gäste werden dabei sein: Prof. Peter Gorschlüter, Direktor Museum Folkwang Essen, Prof. Katja Pfeiffer, Bildende Künstlerin und Professorin für Kunst an der Bergischen Universität, und Eberhard Robke, langjähriger Vorsitzender des Kunstund Museumsvereins Wuppertal.

Es moderiert Stefan Koldehoff, Kulturredakteur beim Deutschlandfunk. Es wird empfohlen, sich vorab ein kostenloses Online-Ticket für die Diskussion zu besorgen. Sie stehen im Online-Shop auf www.von-derheydt-museum.de Am Samstag, 29. Oktober, führen das Museum und sein Team bei einem „Fest für alle“ die Schätze des Museums vor. Den ganzen Tag lang gibt es Führungen, Workshops, offenes Atelier und Musik.

Das genaue Programm steht auf www.von-derheydt-museum.de

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.