Fußball-WM-Stadien in Katar

Am Freitag hat Dr. Reinhold Rühl die Inspektionsergebnisse über die Baustellen der Fußball-WM-Stadien in Katar vorgestellt und die damit zusammenhängenden Arbeits- und Lebenswelten diskutiert.

Dr. Reinhold Rühl aus Hessen ist als Dipl.-Chemiker und ehem. Leiter des Zentralreferats Gefahrstoffe bei der BG BAU ausgewiesener Fachmann für Arbeitsschutz und Gefahrstoffe in der Bauwirtschaft sowie Gewerkschaftsmitglied der IG Bauen-Agrar-Umwelt.

Am Freitag hat Gefahrstoffexperte Dr. rer. nat., Dipl.-Chemiker Reinhold Rühl (links oben im Bild) die Inspektionsergebnisse über die Baustellen der Fußball-WM-Stadien in Katar vorgestellt und die damit zusammenhängenden Arbeits- und Lebenswelten mit über 100 Fachleuten diskutiert. ©ASER, Wuppertal

In den Jahren 2018 und 2019 stellte er seine Expertise der globalen Gewerkschaftsföderation Building and Wood Workers International (BWI) zur Verfügung, die auch Inspektionsreisen zu den Baustellen der WM-Stadien in Südafrika, Brasilien oder Russland durchführte. Am 4. Juli 2022 wurde zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar 2022 eine Sachverständigen-Anhörung im Sportausschuss des Deutschen Bundestags in Berlin durchgeführt.

Am 8. Juli 2022 nutzen über 100 Fachleute aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg die Multi-Channel-Veranstaltung des 167. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquiums der Bergischen Universität Wuppertal um sich fortzubilden. Insofern nahm auch die 10.000 Jubiläumsteilnehmer*in an diesem Kolloquium teil.

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.