Radweg und Fußweg hin zur Kohlfurt bald sicherer

Baumaßnahmen an der L427 in Cronenberg haben begonnen

© J. Neumann

 

Der Einsatz zeigt Wirkung: Im Mai 2021 hatte sich der Wuppertaler Landtagsabgeordnete Josef Neumann auf Bitte von Cronenberger Bürgerinnen und Bürgern für die Verlängerung des Bauabschnittes an der L427 in Cronenberg eingesetzt – hier sorgten fehlende Fuß- und Radwege für Gefahrenstellen auf Höhe Wahlert/L427 in Richtung Kohlfurt.

 

Nach intensiven Kontaktaufnahmen des Abgeordneten Neumann mit der Stadt Wuppertal, dem Cronenberger Heimatverein und Straßen NRW konnte im Mai 2021 eine Verlängerung des Bauabschnittes in Aussicht gestellt werden.

 

Heute besuchte Josef Neumann die Baustelle und zeigte sich hocherfreut, dass hier nun die angestrebte Verbesserung auch baulich Formen annimmt: „Ich bin wirklich froh, dass unsere Gespräche zur rechten Zeit hier dazu geführt haben, eine geplante Baumaßnahme zu modifizieren und so berechtige Bürgerinteressen zur Sicherheit aller VerkehrsteilnehmerInnen umgesetzt werden konnten. Danke an alle Beteiligten, an Straßen NRW und danke an die engagierten BürgerInnen aus Cronenberg. Ihre Beteiligung macht gute Politik möglich, sie macht unser gemeinsames Zusammenleben aus.“

 

Zum Thema:
www.dreifuerwuppertal.de/fuer-einen-sicheren-fuss-und-radweg-an-der-l-427-in-cronenberg/

WZ vom 17.5.21:
www.wz.de/nrw/wuppertal/neuer-radweg-in-wuppertal-cronenberger-heimatverein-warnt-vor-gefahr_aid-58177169

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

  1. M. Kerk sagt:

    Es wäre natürlich noch schöner, wenn Straßen.NRW bei der Planung von alleine darauf kommen könnte, dass ein Radweg, der entlang einer schnell befahrenen Landstraße in der Prärie endet, keine sinnvolle Verkehrsführung ist.

    Das rätselhafte Radfahr- und Fußgängerverbot, das aktuell während der Bauzeit auf der einzigen Verbindung von der Kohlfurth nach Cronenberg besteht, lässt aber befürchten, dass Straßen.NRW noch ein ganzes Stück davon entfernt ist.

  2. Susanne Zweig sagt:

    Das Interesse der Radfahrer, diesen Radweg in Richtung „hin zur Kohlfurt“ zu benutzen, dürfte sich in Grenzen halten.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.