Waldspaziergang Auf der Königshöhe

Am Sonntag, den 16.1.22 trafen sich ca. 160 Personen, um vor Ort einen persönlichen Eindruck zu gewinnen, welche (Bau)Maßnahmen für die Bundesgartenschau 2031 geplant sind und welche Veränderungen und Beeinträchtigungen zu erwarten sind.

Auf dem Bild steht die Gruppe in dem Waldstück, durch das die Seilbahn hinauf zur Bergstation auf der Königshöhe geführt werden soll.
Weiter ging es zum Von-der-Heydt-Turm, neben dem eine Veranstaltungsbühne auf dem alten Wasserspeicher gebaut werden soll bis hin zum Startpunkt der Hängebrücke über das Tal hinüber zum Nützenberg.
Zum Abschluss gab noch vor dem alten von-der Heydtschen Kutscherhaus Gelegenheit, Fragen zur Realisierung zu stellen und über die Auswirkungen der BUGA auf das Waldgebiet zu diskutieren.

 

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.