Gründungspräsident des Wuppertal Instituts erhält Landesverdienstorden

Ministerpräsident Armin Laschet verleiht Ernst Ulrich von Weizsäcker den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerpräsident Armin Laschet hat am 28. Juni 2021 den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen an elf nordrhein-westfälische Persönlichkeiten verliehen. Mit dem Verdienstorden ehrt die Landesregierung traditionell gesellschaftlich besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger für ihre herausragenden Verdienste am Gemeinwohl und am Land Nordrhein-Westfalen. Die Verleihung fand – zum ersten Mal in diesem Jahr in Präsenz – im Schloss Eller in Düsseldorf statt.

Der Gründungspräsident des Wuppertal Instituts, Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, erhielt den Landesverdienstorden für seinen unermüdlichen Einsatz für die Umwelt sowie sein Wirken am Wuppertal Institut. Daher ist die Auszeichnung auch für das Wuppertal Institut eine große Ehre. Stellvertretend für das Institut begleitete Christin Hasken, Leiterin der Kommunikation und Pressesprecherin am Wuppertal Institut, Ernst Ulrich von Weizsäcker zur Verleihung auf Schloss Eller.
Armin Laschet: „Wir sind stolz, dass wir das auch auf Grundlage Ihrer Forschungen tun können und dass Sie uns ein Institut hinterlassen haben, das seit seiner Gründung dazu beträgt, der größten Herausforderung unserer Zeit, dem Klimawandel, entgegenzusteuern. Als Ausdruck der besonderen Wertschätzung Ihres Wirkens verleihe ich Ihnen heute den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.“

Schon lange fordert Ernst Ulrich von Weizsäcker, die Ökosysteme zu entlasten und Ressourcen effizienter zu nutzen. Unter seiner Leitung entwickelte das Wuppertal Institut Konzepte wie der „Ökologische Rucksack“, der darstellt, wie stark oder wie wenig ein bestimmtes Produkt bei Herstellung, Gebrauch und Entsorgung die Umwelt belastet oder Faktor 4, doppelter Wohlstand mit halben Naturverbrauch. Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts, beglückwünscht Ernst Ulrich von Weizsäcker zur Auszeichnung: „Vor genau 30 Jahren hat Ernst Ulrich von Weizsäcker als Gründungspräsident die Grundlagen für die erfolgreiche Institutsarbeit gelegt – in einer Zeit, in der Klimaschutz und Ressourceneffizienz noch nicht auf der politischen und gesellschaftlichen Agenda standen. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, das Institut zu einem der heute führenden internationalen Think Tanks im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung zu machen. Wir freuen uns sehr, dass Ernst Ulrich von Weizsäcker für sein Engagement passend zu unserem 30. Jubiläum mit dem Landesverdienstorden ausgezeichnet wurde.“

Neben Ernst Ulrich von Weizsäcker erhielten zehn weitere Persönlichkeiten aus Nordrhein-Westfalen den Verdienstorden – darunter auch an den Journalisten Prof. h.c. Dr. Ernst-Andreas Ziegler, Gründer der Junior-Uni in Wuppertal und Initiator mehrere Städte Partnerschaften zwischen Wuppertal und Städten in Israel.

Ministerpräsident Armin Laschet überreicht Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker (r.) am 28. Juni 2021 den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Foto: Land NRW / Günther Ortmann

https://wupperinst.org/a/wi/a/s/ad/7409

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.