Aktuelles zum Nordpark – Grüne BV/Barmen

Grüne /BV Barmen: Grüne zur Erreichbarkeit des Nordparks und Anfrage zur Toilettensituation im Nordpark

Auf Initiative des Oberbürgermeisters Uwe Schneidewind veröffentlichte die Stadt Wuppertal für den Nordpark eine Karte mit alternativen Zuwegungen und Parkmöglichkeiten. Eine entsprechende Beschilderung zu einer der schönsten Parkanlagen Wuppertals steht in diesem Zusammenhang noch aus. Der entsprechende gemeinsame Antrag der Fraktionen Bündnis90/Die Grünen und CDU in der BV Barmen fand keine Zustimmung durch die anderen Parteien und wurde auf die Folgesitzung verschoben.
„Offenbar wird jede Alternative zum Parkplatz am Mallack abgelehnt,“ schlussfolgert Axel Frevert, Fraktionssprecher der Grünen in der BV. „Tatsächlich ist die Situation bei schönem Wetter am Mallack eine Katastrophe für die Anwohner*innen und eine Gefahr für alle, die die Straße ohne Auto nutzen. Besonders für Kinder ist der Zustand inakzeptabel, da es in weiten Teilen nicht einmal einen Fußweg gibt.“ Rainer Widmann, stellvertretendes Grünes Mitglied im Verkehrsausschuss und Barmer Bezirksvertreter, ergänzt: „Die Verwaltung des Ressorts 103 hat in einer Vorlage zwar sorgfältig alle von uns Grünen vorgeschlagenen Entlastungsmöglichkeiten (Haltestellen, Buslinien, Fußwege, Anbindung an die Trasse) der Straße Mallack aufgeführt, diese aber weder konkretisiert noch als zukunftsfähige Optionen in Erwägung gezogen. Stattdessen wurden lediglich wieder nur die Straßenausbaumaßnahmen Mallack und die Parkplatzerweiterung um 60 bzw. 100 Plätze dargestellt und beziffert.“
„Das ist bedauerlich und stellt einmal mehr die Reduktion der Planung auf die Perspektive des Autoverkehrs unter Beweis,“ so Franziska Truse, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin in der BV Barmen.

Eng verknüpft mit der Frage nach den Parkplätzen ist die Situation der öffentlichen Toiletten im Nordpark, die der Eigentümer der Turmterrassen, Marcel Thomas, zur Verfügung stellen wird. Allerdings ist unklar, ob in absehbarer Zeit mit einer Öffnung der Restauration zu rechnen ist – und damit die Toilettenanlagen für die Parkbesucher benutzbar sind. Die jüngst in der WZ dargestellte Verquickung der Parkplätze für die Turmterrassen mit der Toilettenanlage bewertet die Grüne Fraktion als äußerst unglücklich. „Niemand stellt die mündliche Vereinbarung des Eigentümers Marcel Thomas mit dem Stadtkämmerer Dr. Slawig in Frage,“ stellt Axel Frevert fest. „aber wir Grüne wünschen uns hier mehr Transparenz und haben daher eine Anfrage für die BV-Sitzung am 24. August gestellt.“ Die Grünen wollen wissen wie konkret die Absprache zwischen Marcel Thomas und Dr. Slawig getroffen wurde und wann die Verschriftlichung geplant ist, die Thomas im WZ-Artikel vom 21. Juni andeutet.
Die Stadt Wuppertal sollte das Heft des Handelns wieder selbst in die Hand nehmen. „Aus diesem Grund wollen wir in unserer Anfrage wissen, ob bereits Alternativen für die Bereitstellung von Toiletten geprüft wurden und wie die Bewertung ausgefallen ist.“


Mit freundlichen Grüßen


BV Barmen Bündnis90/Die Grünen
Fraktionssprecher Axel Frevert
Mobil 0174-2126788
Telefon 0202-94604126
Email: axel.frevert@bv.wuppertal.de
Hirschstraße 32a
42285 Wuppertal




Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

  1. Wecker sagt:

    Seit wann gelten mündliche Absprachen zwischen Stadtkämmerer und Privatwirtschaft? Ist das neue Schwarz-Grüne Bürgerpolitik? Darf ein CDU Kämmerer ohne die Bezirksvertretung das? Darf er sowas überhaupt? NEIN, darf er nicht. Und warum unterstützen Grüne intransparente Absprachen?
    Haben Grüne und CDU nicht aus der Affäre Kfz-Zulassung und Werbung gelernt?

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.