FDP-Fraktion: Investitionen in den Grünen Zoo Wuppertal sind überfällig

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal begrüßt die städtischen Investitionen in Höhe von 28 Millionen Euro in den Zoo ausdrücklich und sichert diesem die Unterstützung bei der Umsetzung des Entwicklungsplans „150 Jahre Grüner Zoo Wuppertal“ zu.

„Der Grüne Zoo Wuppertal ist der größte Publikumsmagnet unserer Stadt und ist international angesehen bei der Haltung und der Nachzucht von bedrohten Tierarten“, so Alexander Schmidt, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal. „Über viele Jahre war der Zooverein der größte Investor. Dass nun die Stadt ihrem Zoo den Rücken stärkt und in den nächsten 10 Jahren bis zu 30 Millionen Euro investieren wird, ist ein gutes Zeichen für Wuppertal. Es freut uns ausdrücklich, dass die Stadt ihrer Aufgabe als Trägerin des Zoos so gerecht werden will.“

Die von Zoodirektor Dr. Arne Lawrenz vorgestellten Pläne für die Schaffung von sogenannten Ökokomplexen sehen unter anderem eine Art große Tropenhalle vor, in der Besucher beim Durchschreiten sehr naturnah Gibbons, Otter und Hirscheber beobachten können. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Erweiterung der Elefantenanlage.

„Natürlich sollte es unser aller Bestreben sein, den Zoo neben unserem Wahrzeichen, der Schwebebahn, als die größten Touristenattraktion zu stärken. Zeitgleich zum 150jährigen Jubiläum des Wuppertaler Zoos könnte in Wuppertal die BUGA ausgerichtet werden, welche zusätzlich Menschen in die Stadt und damit auch in den Zoo locken wird. Von daher sehen wir Liberale die geplanten Investitionen in so nachhaltige Projekte als positiv für unserer Stadt. Wuppertal sollte diese Chance zur Imageverbesserung ergreifen und dem Zoo in die Zukunft verhelfen“, so Schmidt abschließend.

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.