15.04.2021

Rassismus, Rap und Kunst in der Krise – Lindh und Rapper NIMO

Lindh und Rapper NIMO im Instagram-Live Talk: Samstag, 17. April 2021 um 19.00 Uhr - Instagram-Live mit NIMO

Der Wuppertaler Bundestagsabgeordnete Helge Lindh geht am kommenden Samstag, 17. April 2021 um 19.00 Uhr, mit dem deutschen Rapper NIMO auf Instagram live. Nach zahlreichen Gesprächen Lindhs mit Künstler:innen in und um Wuppertal spricht nun Lindh mit dem Rapper, der genauso viele Follower auf Instagram verzeichnet wie die Bundeskanzlerin Angela Merkel. Lindh und NIMO wollen unter anderem über Rassismus in Deutschland, Rap und die Kunst in der Krise behandeln. Dazu Lindh:

„Nimo ist ein Künstler, der großen Einfluss auf die deutsche Jugend hat. Er erzählt in seinen Songs von seinen Fehlern und Misserfolgen und sensibilisiert so junge Menschen, nicht dieselben Fehler zu machen.

Besonders beachtlich finde ich seine Aktionen in den sozialen Medien, bei der er junge Menschen aufruft, sich politisch zu engagieren und für Bildung und Geschichtsbewusstsein eintritt. Gleichzeitig macht er sich für die Schwächeren in unserer Gesellschaft stark und ist sozial engagiert, etwa in der Obdachlosenhilfe.

NIMO ist einer jener Künstler, der mit seinen Erfahrungen guten Einfluss auf junge Menschen haben kann. Und deswegen freue ich mich mit ihm zusammen auf Instagram live zu gehen.“

Der Live-Stream ist ohne vorherige Anmeldung über den Instagram-Account von Helge Lindh (www.instagram.com/helgelindh) einsehbar.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.