12.02.2021

Cronenberg Fördermittel Moderne Sportstätten 2022 Ronsdorf

BellBialasNeumann: Rund 341.000 Euro für Sportstätten in Wuppertal

Ronsdorfer und Cronenberger Sportvereine erhalten hohe Fördersummen vom Land

Die Abgeordneten für Wuppertal Bell, Bialas, Neumann begrüßen die heute zugesagten Fördermittel des Landes für Wuppertaler Sportstätten.

Zwei Vereinen auf den Wuppertaler Südhöhen bewilligt das Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ hohe Fördersummen: So kann sich die Sport- und Spielgemeinschaft Ronsdorf e.V. für ihren Ersatzneubau der Vereinsturnhalle über eine Fördersumme von 250.000 € freuen. Die Maßnahme zur Förderung von Behindertensport, Billard, Familiensport, Turnen, u.a. soll insgesamt 500.000 € kosten – die Hälfte übernimmt nun das Land.

Auf derselben Bergseite, in Cronenberg, wird der Rollschuhclub Cronenberg e.V. für die bauliche, energetische und sicherheitstechnische Modernisierung im Bereich Rollsport mit 91.325 € gefördert. Auch hier übernimmt das Land die Hälfte der Gesamtkosten über 182.650 €.

Für das Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ konnten sich Sportvereine aus ganz NRW bewerben. Mit einem Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro werden Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Entwicklung, zum Umbau und Ersatzneubau von Sportstätten und -anlagen vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport gefördert.

Die Abgeordneten Dietmar Bell, Josef Neumann und Andreas Bialas erklären: „Wir sind froh über die erfolgreiche Mitteleinwerbung unserer Wuppertaler Vereine. Hier wird EhrenamtlerInnen im Breitensport die notwendige Unterstützung geboten und die Sportstätten zukunftsfest gemacht. Dass davon nun zwei weitere Vereine aus Wuppertal profitiert, kommt unserer ganzen Stadtgesellschaft zugute.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.