11.02.2021

schulmittagessen

Kostenloses Schulmittagessen umsetzen – jetzt!

Worten müssen schnelle Taten folgen: Die SPD-Fraktion Wuppertal fordert, dass der angenommene Antrag „Versorgung bedürftiger Kinder mit einem kostenlosen Mittagessen während der coronabedingten Schulschließung“ schnellstmöglich umgesetzt wird.

„Ich freue mich außerordentlich, dass der Antrag ‚Versorgung bedürftiger Kinder mit einem kostenlosen Mittagessen während der coronabedingten Schulschließung‘, gestern einstimmig von den Mitgliedern des Ausschusses für Schule und Bildung angenommen worden ist. Wir haben diese Forderung gemeinsam mit der FDP-Fraktion in die gestrige Sitzung des Fachgremiums eingebracht, weil viele Kinder in unserer Stadt aus einkommensschwachen Familien auf diese Mahlzeit angewiesen sind“, so die schulpolitische Sprecherin der Fraktion, Dilek Engin.

„So schmerzhaft das ist, aber für viele Kinder bedeutet der Wegfall des Schulmittagessens, dass für sie die einzige warme Mahlzeit des Tages ersatzlos gestrichen ist. Diese Situation müssen wir so schnell wie möglich verbessern. Jetzt, wo das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mitgeteilt hat, dass bedürftige Kinder auch während der Schulschließung in Coronazeiten das kostenlose Mittagessen erhalten können, verlangen wir von der Stadt, dass dies auch so schnell wie möglich umgesetzt wird. Darüber hinaus freuen wir uns, dass auch unser gemeinsamer Antrag zum angehaltenen Schulausweichquartier auf der Hardt und den daraus resultierenden Folgen für die weitere Schulentwicklungsplanung mit den Stimmen von SPD, FDP, Linkspartei und Freien Wähler beschlossen worden ist“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende abschließend.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.