BAuA-LMM-Webinar über physische Arbeitsbelastungen

Das zweitägige Webinar zu den neuen Leitmerkmalmethoden wurde mit über 200 Teilnehmer*innen aus Deutschland, Österreich, Schweiz und der Türkei am 8. und 9. Dezember pandemiebedingt von Wuppertal aus durchgeführt.

Für den Großteil der Arbeitsunfähigkeitstage von Beschäftigten in Deutschland sind Muskel-Skelett-Erkrankungen verantwortlich. Dies ist auch ein enormer Kostenfaktor für die Betriebe.

ArbeitsschutzkontrollgesetzBegrüßung der internationalen Teilnehmerschaft beim BAuA-LMM-Webinar zu den neuen Leitmerkmalmethoden morgens am 8. Dezember 2020 durch Dr.-Ing. Marianne Schust (BAuA, zugeschaltet aus dem Berliner Homeoffice) und Prof. Dr.-Ing. André Klußmann (ASER, Wuppertal). ©ASER, Wuppertal

Für die Beurteilung und Gestaltung menschengerechter Arbeitssysteme mit physischen Tätigkeiten werden seit dem Jahr 1994 von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) die Leitmerkmalmethoden neu- und weiterentwickelt. Aktuell wird das mehrstufige Leitmerkmalmethoden-Inventar sukzessive der Arbeitswelt zur Verfügung gestellt.

Im Sommer 2019 konnte die ASER-Klimaanlage ertüchtigt werden, so dass u.a. „Im Hettinger“ eine ~100% zuträgliche Außenluft mit einer Luftwechselrate von 14/h erreicht wird sowie im Frühjahr 2020 zusätzlich die pandemiebedingten AHA-Regeln arbeitsgestalterisch dort umgesetzt wurden. ©ASER, Wuppertal

Basis hierzu sind die sechs belastungsartspezifischen Leitmerkmalmethoden, die im Webinar vorgestellt, mit Praxisbeispielen erläutert und mit über 1.000 Live-Chat-Beiträgen von den Teilnehmer*innen mit den Referenten diskutiert wurden.

Bei zeitgleich über 200 Teilnehmer*innen bei bestimmten Leitmerkmalmethoden-Vorstellungen haben insgesamt über 300 interessierte Fachleute (Sicherheitsfachkräfte und Betriebsärzte) und betriebliche Verantwortliche (Führungskräfte sowie Betriebs- und Personalräte), für die menschengerechte Arbeitsgestaltung  sowie für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten am zweitätigen BAuA-LMM-Webinar teilgenommen.

Die Referenten und der technische Systemadministrator vom BAuA-LMM-Webinar [v.l.n.r.: Prof. Dr.-Ing. André Klußmann (HAW Hamburg & Institut ASER e.V., Wuppertal), Dipl.-Ing. Martin Keuchel (GEWITEB mbH, Wuppertal), M.Sc. Patrick Serafin (Institut ASER e.V., Wuppertal, zugeschaltet aus dem Remscheider Homeoffice), M.Sc., Dipl.-Ing. Christoph Mühlemeyer (Institut ASER e.V., Wuppertal) und Dipl.-Ing. Andreas Schäfer (Institut ASER e.V., Wuppertal)] nachmittags am 9. Dezember 2020 für das Abschlussfoto auch kurz maskenfrei. ©ASER, Wuppertal

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.