13.03.2020

Allgemeinverfügung Corona Stadt Wuppertal

Allgemeinverfügung zur Durchführung von öffentlichen und privaten Veranstaltungen

Bis Freitagnachmittag 13.03.2020 waren insgesamt zehn Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Verwaltung hat das auf einer Pressekonferenz im Rathaus bekannt gegeben. Ab Montag gilt eine Allgemeinverfügung, die Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen untersagt.

Foto: Christian Daum / pixelio.de

1. Veranstaltungen mit einer Besucher-/Teilnehmerzahl ab 100 Personen sind untersagt. Ist der Veranstalter der Auffassung, dass die Veranstaltung trotz der erheblichen Infektionsgefahr stattfinden kann, kann er unter Darlegung der Gründe unter Beifügung der ausgefüllten Risikoanalyse (siehe Anlage) zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn einen entsprechenden Antrag bei der örtlichen Ordnungsbehörde stellen.

Aktuelle Stellenangebote:

2. Veranstaltungen mit einer Teilnehmer-/Besucherzahl bis zu 100 Personen dürfen grundsätzlich stattfinden, wenn die nachfolgenden Bedingungen erfüllt sind.

– Führen einer Liste, die die folgenden Angaben für jeden Anwesenden enthält: Name/Vorname, Anschrift, Telefonnummer

 

Diese Daten sind vom Veranstalter vier Wochen nach Ende der Veranstaltung aufzubewahren und auf Verlangen zu jeder Zeit der zuständigen Behörde         auszuhändigen.

– Schriftliche und mündliche Information der Teilnehmer/Besucher auf die geltenden Hinweise zum Hygieneschutz – siehe Handzettel der BZgA https://bit.ly/339zgTT in der jeweils gültigen Fassung

– Der Veranstalter hat Maßnahmen zu treffen mit denen gewährleistet ist, dass sich auf der Veranstaltungsfläche nicht mehr als 1 Person/m² gleichzeitig aufhält.

Diese Allgemeinverfügung ergeht unter dem Vorbehalt des jederzeitigen Widerrufs und tritt am 16.03.2020 in Kraft.

Hier geht es zur ausführlichen > INFO

Quelle: Stadt Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.