08.11.2019

Oberbarmen polizei razzia

Schlag gegen die Kriminalität in Wuppertal-Oberbarmen

Gestern (07.11.2019) führte die Polizei mit Kooperationspartnern der Stadt (Ausländeramt, Jobcenter, Lebensmittelkontrolle), der Bundespolizei, dem Zoll und der Steuerfahndung einen umfangreichen Schlag gegen die Kriminalität in Oberbarmen durch.

Aktuelle Stellenangebote:

Zwischen 16:30 Uhr und 23:00 Uhr kontrollierten die Kräfte eine Vielzahl von Gaststätten, Bars und Personen in der Berliner Straße zwischen der Brändströmstraße und dem Berliner Platz. Dabei mussten sich über 331 Personen einer Identitätsfeststellung stellen. Es wurden 50 Platzverweise ausgesprochen und 8 Personen festgenommen (Verdacht illegaler Aufenthalt, Verstoß Betäubungsmittelgesetz). Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz legten die eingesetzten Beamten 8 Strafanzeigen vor. Kleinere Mengen Drogen (Haschisch, Marihuana, Kokain) konnten sichergestellt werden.

Auch mehrere Kilo unversteuerten Tabaks stellten die Kräfte sicher. Bei einem beschlagnahmten vierstelligen Bargeldbetrag handelt es sich nach ersten Ermittlungsergebnissen um Einkünfte aus Drogengeschäften. Weiterhin wurden Verstöße gegen das Lebensmittelrecht, Leistungsbetrug und steuerrechtliche Verstöße festgestellt. Die Polizei lässt in den Bemühungen nicht nach, die Kriminalität in den unterschiedlichsten Phänomenbereichen zu bekämpfen und Rückzugsräume von Straftätern aufzudecken.

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.