26.06.2019

Was tut sich jetzt im Mobilfunknetz Wuppertal?

Nach Beendigung der Aution der 5G-Mobilfunknetze fragt die CDU-Ratsfraktion im Stadtentwicklungsausschuss nach den städtischen Ausbauplänen.

Die Auktion von 5G-Mobilfunknetzten ist vor einigen Wochen abgeschlossen worden. Rund 6,55 Milliarden Euro sind dafür in die Staatskasse geflossen. Doch wer profitiert jetzt von diesem Quantensprung in der Nutzung digitaler und mobiler Medien? Wie sieht der Ausbau künftig in Wuppertal aus? Das möchte die CDU-Ratsfraktion in der kommenden Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen von der Verwaltung wissen und hat eine entsprechende Anfrage gestartet. „Eine schnelle Anbindung ist ein nicht zu unterschätzender Standortfaktor für die Stadt. Vor allem die Industriegebiete sollten jetzt zügig von den 5G-Mobilfunknetzen profitieren“, erklärt Michael Schulte, CDU-Sprecher im Ausschuss. Deshalb möchte er konkret von der Verwaltung wissen, ob es überhaupt einen entsprechenden Ausbauplan für die Stadt gibt. „Und ganz besonders wichtig: Gibt es Ausbau-Priorisierungen? Werden eher schlecht versorgte Wohnquartiere versorgt, oder kümmert man sich zunächst um die Unternehmen, die internetmäßig vielleicht noch im Steinzeitalter leben müssen?“ fragt Schulte ganz konkret. Er fordert deshalb die Verwaltung auf, rasch zu handeln und zügig mit der Telekom, dem größten Anbieter, Gespräche aufzunehmen.

Aktuelle Stellenangebote:

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.