08.03.2019

EU-Urheberrecht Internet Upload-Filter

Rettet das Internet in seiner jetzigen Form!

Die geplante Novelle des europäischen Urheberrechts wird das Netz deutlich einschränken. Noch ist es nicht zu spät, einzugreifen.

Aktuelle Stellenangebote:

„Liebe njuuz-LeserInnen,

auch wir protestieren gegen den geplanten Umbau des Internets.

Die geplante Reform wird dazu führen, dass das freie Internet erheblich eingeschränkt wird.

Selbst kleinste Unternehmen wie wir müssten fehleranfällige und technisch unausgereifte Upload-Filter für sämtliche ihrer Inhalte einsetzen (Artikel 13) und für minimale Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um das sogenannte Leistungsschutzrecht für Presseverleger einzuhalten (Artikel 11).

Das könnte für diese und viele andere Plattformen das Ende bedeuten! Und auch für viele Stimmen, die nicht das Geld haben oder den Umsatz erwirtschaften, damit große Plattformen mit ihnen Lizenzverträge abschließen.

Gegen die Reform protestieren auch rund fünf Millionen Menschen in einer Petition, 145 Bürgerrechts- und Menschenrechtsorganisationen, Wirtschafts- und IT-Verbände (darunter Bitkom, der deutsche Start-Up-Verband oder der Chaos-Computer-Club), Internet-Pioniere wie Tim Berners-Lee, Journalistenverbände sowie auch Kreativschaffende.

Wir bitten Sie deshalb darum …

… die Abgeordneten des Europäischen Parlaments zu kontaktieren und sie über Ihre Haltung zur geplanten Reform zu informieren (Info).

… an den Demonstrationen teilzunehmen, die am 23. März 2019 in ganz Europa stattfinden (Info).

… Ihr demokratisches Recht wahrzunehmen und am 26. Mai 2019 an der Wahl des EU-Parlaments teilzunehmen (Info).

… sowie diesen Beitrag zu teilen.

Danke!

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.