28.09.2018

Verleihung des W-Impuls 2018 Wuppertalaktiv

Die Verleihung des W-Impuls 2018 in der Tanzschule Asfahl.

Die stimmungsvolle Preisverleihung des W-Impuls 2018 am 25.09.18 in der Tanzschule Asfahl. And the Winner are:

Die Sieger: Von links nach rechts oben: Joachim Meinsehen, Daniela Canta, David J. Becher, Gudrun Herrmann. Vorne von links nach rechts: Michael Felstau, Wilma Schrader, Michael Ludwig ©Tom V Kortmann

Aktuelle Stellenangebote:

1. ‚Mina – das Wuppertaler Wandelmobil‘. Michael Felstau und Wilma Schrader wollen einen Handkarren in Kleinwagengröße bauen und in den Wuppertaler Verkehr bringen als Plattform für Gespräch und Austausch.

 

Laudatorin Jana-Sophia Ihle ©Tom V Kortmann

Laudatorin Jana-Sophia Ihle: „Wir haben lange über die eingereichten Projekte diskutiert, aber ich war von Anfang an der Überzeugung, dass dieses Projekt genau das ist, was Wuppertal als Impuls augenblicklich braucht. Wir wissen, dass es mit der Mobilität so nicht weiter geht. Überall brodelt es gerade, ob es die Dieselfahrverbote sind, die diskutiert werden, oder in unserer Stadtverwaltung, die gerade die ersten Mobilitätstage veranstaltet hat. Wir müssen alle miteinander reden und dafür ist die Mina genau das richtige Vehikel zur rechten Zeit.“

2. ‚Barfuß durch Burgholz‘ vom Bürgerverein Küllenhahn. Der Barfußpfad soll ein Erlebnis für die ganze Familie werden und denen Spaß machen, die der Natur zu jeder Jahreszeit besonders nahe sein wollen. Michael Ludwig konnte Ralf Budde vom TIC-Theater als Coach für sich gewinnen.

3. David J. Becher für die UTOPIASTADT CAMPUS RAUMSTATION. Becher will Verbindungen für die einzelnen Module schaffen, die rund um den Mirker Bahnhof zu sehen sind, damit sie zu einem erleb- und nutzbaren Campus werden. Mit seiner überaus witzigen Performance im Raumanzug hat er Sabine Wengelski-Strock als Coach überzeugt.

4. Die gute Stunde für Wuppertal‘. (M)eine Stunde für Wuppertal organisiert Ehrenamtliche, die sich für eine „GUTE STUNDE“ zur Verfügung stellen, die also ältere Menschen oder Behinderte zu kulturellen Veranstaltungen begleiten. Im Pitch überzeugte Gudrun Herrmann Sascha Poddey als Coach.

5. und 6.: Joachim Meinsehen mit der Idee einer farblichen Gestaltung des Küllenhahner Fernsehturms und Daniela Canta, die mit Belissima mittellosen Frauen bei der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt helfen will. Sie erhalten bei ihr eine Schönheitspflege.

Alle weiteren Infos und viele Fotos der stimmungsvollen Preisverleihung können Sie bald auf der NEU GESTALTETEN(!) Webseite sehen.

Quelle: https://www.wuppertal-aktiv.de/

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.