09.09.2018

Arbeitsgestaltung Arbeitswissenschaft Barrierefreiheit Bergische Universität Wuppertal Bergisches Städtedreieck Digitalisierung Ergonomie Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht Fachkräfte für Arbeitssicherheit Industrie 4.0 Inklusion Institut ASER e.V. Maschinenbau Menschen mit Behinderung Produktentwicklung Produktsicherheit Sicherheitswissenschaft Unternehmenskultur VDSI VDSI-Forum NRW VDSI-Region Bergisches Land Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck Wuppertal

Menschengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen und der Unternehmenskultur

Am vergangenen Donnerstag haben mehr als 130 Teilnehmer*innen den Wandel der Arbeitsbedingungen im ersten Arbeitsmarkt und speziell hierbei die Unterstützung durch die Fachkräfte für Arbeitssicherheit beim diesjährigen 10. VDSI-Forum NRW in der Bergischen Universität Wuppertal diskutiert.

Themenschwerpunkt beim VDSI-Forum NRW 2018 war die menschengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen und der Unternehmenskultur, welches auf dem Campus Freudenberg von den fünf nordrhein-westfälischen VDSI-Regionen Bergisches Land, Düsseldorf, Köln, Ruhr-Niederrhein und Westfalen in Kooperation mit dem Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht (SuQR) der Bergischen Universität Wuppertal und dem Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V. (ASER) veranstaltet wurde.

Moderator Prof. Dr. Ralf Pieper (BUW) stellt den Beitrag „Menschengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen: Der Beitrag einer inkludierten Gefährdungsbeurteilung“ von M.Sc. Benjamin Heisel (Institut ASER e.V.) vor (v.r.n.l.). ©Ann Kathrin Wissemann / ASER, Wuppertal

Die Beiträge und weitere Informationen zum letztjährigen 9. VDSI-Forum NRW 2017 unter dem Thema “Digitalisierung menschengerecht gestalten” finden sich in Band 13 zum Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium 2016-2017. Die Beiträge vom 10. VDSI-Forum NRW 2018 werden in Kürze beim Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht (Leitung: Prof. Dr. Ralf Pieper) und später auch in Band 14 zum Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium im Frühjahr 2019 erscheinen.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.