Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium: Frühjahrsprogramm 2018

In den öffentlichen Kolloquien des Fachgebiets Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität und des Instituts ASER e.V. werden im Wissenschaftsjahr 2018 Themenstellungen zu den "Arbeitswelten der Zukunft" diskutiert.

Die Themenstellungen der 134. bis 137. Veranstaltung sind im Überblick:

  • Dienstag 17. April 2018
    Voraussetzungen der Entwicklung und Anwendung von Technik im Arbeitsprozess
    Prof’in, Dr. phil. Irene Raehlmann, ehem. Professurinhaberin für Arbeitswissenschaft der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Dienstag 8. Mai 2018
    Einsatz von Exoskeletten in Arbeitssystemen: Stand der Technik – Entwicklungen – Erfahrungen
    Dipl.-Ing. (FH) Ralf Schick, Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW), Mannheim
  • Dienstag 12. Juni 2018
    Humanisierung, Soziales Europa, Prävention und Arbeitsschutz 4.0 – Anmerkungen zur Entwicklung des Arbeitsschutzrechts
    Dr. Bernhard Brückner, Vorsitzender des VDGAB – Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter e.V., Taunusstein
  • Donnerstag 5. Juli 2018
    Fachkräfte für Arbeitssicherheit: Wie entwickeln sich die Bedarfe im Hinblick auf die Beratung und Unterstützung der Arbeitgeberin?
    WissD’in Sabine Sommer, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), Berlin

Die öffentlichen Veranstaltungen finden Abends ab 18:00 Uhr gewöhnlich im Institut ASER e.V. in Wuppertal-Vohwinkel (Corneliusstraße 31) statt.

Bitte die Anmeldemöglichkeit bei Prof. Dr. Ralf Pieper (Bergische Universität Wuppertal) nutzen, die für die jeweils nächste Veranstaltung immer ca. ein-zwei Wochen vor dem Termin freigeschaltet wird. Danke!

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.