Die CDU will es nicht gewesen sein

DIE LINKE im Rat zeigt sich erstaunt über die deutlichen Worte, mit denen sich der CDU-Vorsitzende Rainer Spiecker gegen den Kauf des Bahnhofsgebäudes am Döppersberg ausgesprochen hat.

 

„Die CDU hat mit ihrer Partnerin SPD alle Projekte im Rat durchgestimmt mit den bekannten Phrasen: Leuchtturm, alternativlos usw. Die Seilbahn gehörte sogar zum Wunschzettel des damaligen Oberbürgermeisters Jung, der bekanntlich der CDU angehört“, erinnert Bernhard Sander, der stadtentwicklungspolitische Sprecher der LINKEN-Fraktion. Gartenschau und Pina-Bausch-Zentrum sind im Rat einhellig von der CDU begrüßt worden. Sander weiter: „Wieso sieht die CDU jetzt die Realisierbarkeit kritisch? Sie hat doch mit der SPD den Doppelhaushalt dazu bis 2019 beschlossen. Offenbar hat die CDU jetzt schon den OB-Wahlkampf eröffnet, denn Rainer Spieker – ohne Abgeordnetenstatus – wird wohl OB-Kandidat. Will die CDU sich schon jetzt aus der GroKo absetzen, die den Doppelhaushalt bis 2019 festgeschrieben hat?“

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.