22.08.2017

Traditionsjuwelier Abeler schließt seine Pforten

Das Haus Abeler, das auf eine 178 jährige Tradition zurückblickt, schließt seine Pforten, der Räumungsverkauf startet schon am Montag (28. August 2017). Laut Wuppertaler Rundschau wurde den Mitarbeitern zum Ende des Jahres gekündigt

“Diese Entscheidung ist uns sehr, sehr schwer gefallen,  sagten Nadja und Henrick Abeler in einer Stellungnahme. Das Uhrenmuseum wurde schon im September 2016 geschlossen und aufgelöst, da die Besucherzahlen rückläufig waren.

Das Glockenspiel und die Drei-Räder-Uhr gehören zum Elberfelder Stadtbild, viele Wuppertaler haben schon als Kinder erwartungsvoll hochgeschaut und auf das Glockenspiel gewartet und viele Paare haben im romantischen Gewölbekeller bei einem Glas Sekt ihre Trauringe ausgesucht. Da wird so manches Herz bluten.

Ein Grund für die Schließung dürfte auch die Veränderung in der Poststraße in den letzten Jahren sein, ein Billigladen reiht sich an den Anderen, zahlreiche Telefonläden nebeneinander lassen Traditionsgeschäfte wie Abeler untergehen. Geschäftsleute warnen vor weiterem Ausbluten der Innenstadt durch den neuen Döppersberg und das Factory Outlet Center. Auf jeden Fall wird Abeler eine große Lücke hinterlassen.

 

Quelle: Rundschau/WZ

 

 

Anmelden

Kommentare

  1. Fastfoot sagt:

    War ohnehin ein Kapitalisten-Laden, wo ich mir nie eine Uhr, geschweige denn einen Wecker leisten konnte.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.