Wird auch in Wuppertal die Chance auf Teilhabe vertan?

Mittel aus dem „Bildungs- und Teilhabepaket für Kinder und Jugendliche“ (BuT) werden nicht abgerufen. In NRW handelt es sich um 58 Mio. €, wie die Stiftung Mercator im April dieses Jahres erklärte.

„Hier werden Chancen auf Teilhabe am soziokulturellen Leben der Kinder vertan“, erklärt die sozialpolitische Sprecherin der Ratsfraktion DIE LINKE, Susanne Herhaus. „Unsere Kritik am Bildungs- und Teilhabepaket hat sich bestätigt. Im Jahr 2014 standen 710 Mio. € zur Verfügung, 180 Mio. € verschluckte die Bürokratie. Der bürokratische Aufwand ist vielen Eltern für z.B. einen 10 € Zuschuss für einen Musikschulkurs zu hoch.

Wuppertal lag 2014 bei der BuT- Ausschöpfungsquote in NRW kurz oberhalb des Mittelbereiches. DIE LINKE im Rat stellt eine erneute Anfrage, um den aktuellen Sachstand zu erfahren.“

VO_0612_17_Anfrage Sozial Inanspruchnahme BuT

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

  1. Fastfoot sagt:

    Und wieder einmal wird nix durch die Genossen unternommen.

    1. Fastfoot sagt:

      GROKO HAT DIE MACHT, CDU UND SPD SIND VERANTWORTLICH.

      1. Sperrt Fastfoot sagt:

        Wenn alles so einfach wäre, wie Du mit Deinem beschränkten Verstand hineininterpretierst, ginge es uns allen besser.

        1. Fastfoot sagt:

          Wer keine Argumente hat, beleidigt.
          Du mit Deinem beschränkten Verstand findest vielleicht jemanden, der es Dir erklärt.

          1. Shot up Fastfoot sagt:

            Troll, Shut Up, You Lamer!

          2. shooting star sagt:

            U make 2 much mistakes, la mer.

Neuen Kommentar verfassen

Schreibe einen Kommentar zu Fastfoot Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.