06.07.2017

Performance; Sommerfest; Musik; Kulturen; Essen

HIER BIN ICH. Das Glück von Vielfalt

Performance & Sommerfest laden am 7. Juli 2017 um 17 Uhr in die DiakonieKirche Friedrichstraße 1 ein. Menschen und Kulturen begegnen sich: wer ist dabei? Was braucht das Viertel, damit sich die Menschen hier wohl fühlen?

Graphik (c) Jens Robbers

Aktuelle Stellenangebote:

Im Stadtviertel Mirke ist viel los. Menschen und Kulturen leben hier nah beieinander. Ganz unterschiedlich sind sie. Jede und jeder hat eigene Geschichten zu erzählen. Alle wissen, alle können etwas. Daraus entstehen verrückte und spannende Momente, Begegnungen und Ideen.

HIER BIN ICH stellen Kinder und Jugendliche der Alten Feuerwache spielerisch vor. Henna Selma wird Henna Tattoos auf Hände und Arme malen.

HIER BIN ICH kann vielstimmig klingen. Die Band KURUBA erzählt davon mit musikalischen Momenten und selbstgeschriebenen Songs: Das sind Laura, Joy, Kareem, Josi, Helena, Maxi, Jo, Milena, Jonathan, Kenza, Armin und Björn.

HIER BIN ICH schmeckt nach Heimat. Die Weißen Herzen, eine Gruppe von zugewanderten Menschen, die sich ehrenamtlich in der Alten Feuerwache treffen, bieten an diesem Sommerfest kulinarische Heimatgrüße an. Tilak Senaratna kocht Spezialitäten aus seiner Heimat Sri Lanka. Darüber hinaus sorgt das Team der DiakonieKirche für Gegrilltes und kühle Getränke.

HIER BIN ICH: Hier geht es auch um das Mirker Viertel und die DiakonieKirche mitten drin. Was heißt das? Wie leben wir das? Wir sammeln Ideen dafür, wie ein pulsierender Begegnungsort im Viertel aussehen kann.

Foto (c) Nusara Mai-ngarm

Im Zusammenspiel mit Kindern der Alten Feuerwache:

Choreographie (mit Lujein, Halas & Sedra) / Fotografie – Nusara Mai-ngarm

Musik (KURUBA) – Björn Krüger

Dramaturgie – Uta Atzpodien

mit besonderem Dank an Irini Senaratna.

Träger ist die Wuppertaler Stadtmission e.V. / DiakonieKirche (Paul-Gerhard Sinn). Das Projekt ist in Kooperation mit Alte Feuerwache e.V. entstanden und wird im Rahmen des Bund-Länder Programms Soziale Stadt NRW gefördert.

 

 

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.