27.06.2017

Qualitätsmanagement VDI

12. Bergisches Qualitätsforum bei Delphi

Automatisiertes und vernetztes Fahren stand im Mittelpunkt des 12. Bergischen Qualitätsforums bei der Delphi Deutschland GmbH in Wuppertal, zu dem die Bergische Universität, das Institut für Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement (IQZ), die BSW und der Bergische Bezirksverein des VDI eingeladen hatten.

70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten über die zukünftigen Herausforderungen, die das automatisierte und vernetzte Fahren mit sich bringt. Ein weiteres Hauptthema waren die Anforderungen, die die Industrie 4.0 an Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung stellen.

Mit einer Key Note von Dr. Michael Metzele, Prokurist und Qualitätschef der BPW Bergische Achsen, wurde das Forum eröffnet. Dabei erklärte Dr. Metzele, welche Herausforderungen bei der Transformation vom Hersteller „gewöhnlicher“ Achsen hin zum Mobilitätsdienstleiter gemeistert werden müssen und wie ein ganzheitlicher Zuverlässigkeitsprozess dabei unterstützen kann.Danach wurden in zwei Sessions Qualitäts- Sicherheits- und Zuverlässigkeitsthemen im Bereich des Automatisierten Fahrens sowie Industrie 4.0 diskutiert.Dr. Andreas Braasch, Geschäftsführender Gesellschafter des IQZ und als VDI Arbeitskreisleiter Mitveranstalter des Forums, war mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Besonders die angeregten Gespräche während der Pausen, die Besichtigung des automatisierten Erprobungsfahrzeugs von Delphi sowie der  Firmenrundgang wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Highlights genannt. Aufgrund der ehrenamtlichen Organisation sowie großzügiger Spenden der Firmen babtec, Böhme und Weihs, WSW sowie Delphi konnten zwei Deutschlandstipendien realisiert werden, die Studierenden der Qualitätswissenschaften an der Bergischen Universität zur Verfügung stehen.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.