05.05.2017

Bernhard Sander Finanzen Ratsfraktion DIE LINKE Wuppertaler Bühnen

Kultur macht reich

Den Bühnen droht bis 2021 das Geld auszugehen, obwohl dort wieder gute Arbeit gemacht wird.

Aktuelle Stellenangebote:

„Wir haben allen Grund, alarmiert zu bleiben“, so kommentiert Bernhard Sander, kulturpolitischer Sprecher der Ratsfraktion DIE LINKE, „Wir erinnern OB Mucke an sein Versprechen“. Der hatte seine Amtszeit unter das Motto gestellt „Der Deckel muss weg!“ und damit die Forderung des Betriebsrats der Bühnen aufgegriffen. Die Beendigung der finanziellen Deckelung bedeutet, dass Tariferhöhungen für die Mitarbeiter*innen der Bühnen und Preiserhöhungen aus dem städtischen Haushalt finanziert werden müssen.

Die Bühnen sind für viele Menschen in der Stadt ein Bildungsbaustein, Lebensqualität und damit ein politischer Auftrag, auch wenn man selbst die Aufführungen nicht besucht. Aber man will ja auch gute Schulen, wenn man schon längst diesem Alter entwachsen ist. „Dazu brauchen die Bühnen aber eine gesicherte wirtschaftliche Grundlage und die Beschäftigten einen Lohn, von dem man ordentlich leben kann“, ergänzt Sander.

Anmelden

Kommentare

  1. Marie Luise sagt:

    Ratsfraktion Die Linke macht arm

    1. Fastfoot sagt:

      Kultur macht nicht arm, sie bereichert.

  2. Fastfoot sagt:

    Ich bin gespannt, wie das finanziert werden wird.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.