04.05.2017

»Die Ungesichter« (Allitera Verlag 2016)

Lesung und Gespräch mit Fridolin Schley und David J. Becher

Aktuelle Stellenangebote:

Amal ist gerade 15 geworden. Sie geht zur Schule, in ihrer Freizeit hört sie mit ihren Freundinnen Hip-Hop-Musik. Doch dann besetzt eine islamistische Miliz über Nacht das Dorf, Tod und Terror legen sich über den Alltag.

»Die Ungesichter« beruht auf Gesprächen, die der Autor Fridolin Schley mit einem 15-jährigen somalischen Mädchen führte, die 2009/2010 aus Somalia über Wien nach München flüchtete. Im Roman gibt er ihr den Namen Amal.

Überzeugend verknüpft Fridolin Schley Dokumentarisches und Literarisches miteinander, ist Chronist einer Geschichte, die von dem brutalen Verlust von Kindheit erzählt – und von der Kraft des Überlebens.

Fridolin Schley, 1976 geboren, lebt als Autor und Redakteur des »Literaturportals Bayern« in München. 2015 war er einer der Autoren der Anthologie »Die Hoffnung im Gepäck«, für die sich Münchner Schriftsteller mit Geflüchteten trafen und deren Lebensgeschichten aufschrieben.

David J. Becher ist Künstler, Schauspieler und Mitbegründer des »Vollplaybacktheaters«.

Eine Veranstaltung des Kath. Bildungswerk Wuppertal / Solingen /Remscheid in Kooperation mit der Buchhandlung v. Mackensen

Do., 18. Mai 2017, 19:30 Uhr, Buchhandlung v. Mackensen, Friedrich-Ebert-Straße 12, 42103 Wuppertal, Eintritt: 6,00 Euro

*Die Karten erhalten Sie ab sofort in der Buchhandlung v. Mackensen und an der Abendkasse

Für Rückfragen steht Ihnen Dr. Katja Schettler, Mitarbeiterin des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid, zur Verfügung:Tel: 0202 49583-17, E-Mail: schettler@bildungswerk-wuppertal.de

 

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.