18.04.2017

Eine unbekannte Annette von Droste-Hülshoff

Droste-Projekt der GEDOK am 23. und 30. April 2017 um 15.00 Uhr in der Concordia Wuppertal-Barmen mit Christiane Gibiec, Jutta Höfel und Julia Reznik - Im Mose und am Turme / Ihre Lieder und ihre Lieben

 

Aktuelle Stellenangebote:

Im Moose und am Turme – Blicke auf Annette von Droste-Hülshoff

Vortrag von Dr. Jutta Höfel, Rezitation: Julia Reznik

Annette von Droste-Hülshoff (1797 – 1848) gehört als eine der großen deutschen Lyrikerinnen zum literarischen Kanon. Wie hat sie gelebt als Tochter eines altadeligen katholischen Hauses in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zwischen Revolution und Restauration? Welche Möglichkeiten hatte sie, ihre Vorstellungen einer Existenz als selbständige Dichterin zu verwirklichen? Worüber hat sie geschrieben, und was ist das Besondere ihrer Literatur?Die Referentin findet Antworten in Briefen und Zeitdokumenten und vermittelt einen Einblick in das Schaffen Annette von Droste-Hülshoffs. Julia Reznik, Schauspielerin der Wuppertaler Bühnen, übernimmt die Rolle der Autorin und bringt deren Stimme durch die Gedichte zum Klingen.

Ihre Lieder und ihre Lieben – eine unbekannte Annette von Droste-Hülshoff

Lesung: Christiane Gibiec, Gesang und Klavier: Julia Reznik

Die Gedichte der Annette von Droste-Hülshoff und ihre Novelle „Die Judenbuche“ haben die Zeiten überdauert und den Ruhm der Dichterin begründet. Weniger bekannt ist, dass die Droste hochmusikalisch war. Sie spielte Klavier, sang, tanzte und komponierte eine Vielzahl von Liedern und kleinen Stücken. Bei einer genaueren Betrachtung ihrer Biografie kommt hinter dem Adelsfräulein aus dem Münsterland eine aufmüpfige, selbstbewusste Frau zum Vorschein, die sich Freiheiten herausnahm und die Konventionen ihrer Zeit häufig in den Wind schlug. Der zweite Nachmittag des Droste-Projektes von GEDOK-Künstlerinnen widmet sich den Liebesaffären der Droste und ihren Liedern. Die Wuppertaler Autorin Christiane Gibiec liest aus ihrem noch unveröffentlichten biografischen Roman „Purpurflamme“, die Schauspielerin und Sängerin Julia Reznik singt Lieder der Droste-Hülshoff und begleitet sich am Klavier

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.