20.06.2016

Arrenberg Aufbruch am Arrenberg Jörg Heynkes Klima Expo NRW Villa Media

Arrenberg: KlimaExpo.NRW zeichnet Klimaquartier-Projekt in Wuppertal aus

Das Projekt „Klimaquartier Wuppertal Arrenberg“ wird in die Riege der besten Projekte in NRW aufgenommen.

Bildschirmfoto 2016-06-19 um 20.47.58

Aktuelle Stellenangebote:

Im Rahmen der Jahresveranstaltung „Fortschrittsmotor Klimaschutz 2016 – Ausgezeichnete Vorreiter” am 23. Juni in Düsseldorf wird das Projekt „Klimaquartier Wuppertal Arrenberg“ in die Riege der besten Projekte in NRW aufgenommen. Bis zum Jahr 2022 zeichnet die KlimaExpo.NRW einmal pro Jahr zwölf Vorzeigeprojekte aus Nordrhein-Westfalen aus und stellt die positiven Wirkungen des Klimaschutzes einem breiten Publikum vor.

In der Themenwelt „Quartiere entwickeln“ sucht die KlimaExpo.NRW Projekte, die Bezirke aufwerten, energetische Sanierungen im Gebäudebestand fördern und Anreize für die Bevölkerung schaffen, sich an der Entwicklung ihres Wohnumfelds zu beteiligen und selbst in Klimaschutzmaßnahmen zu investieren. „Klimaschutz ist ein Fortschrittsmotor für Wirtschaft und Gesellschaft – das zeigen die Projekte der KlimaExpo.NRW. Die Preisträger sind eine beeindruckende Bestätigung für die nachhaltige Leistungsfähigkeit unseres Landes und zugleich ein Ansporn, Klimaschutz auch als wirtschaftliche Innovation noch stärker voran zu treiben“, sagt Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Am Arrenberg in Wuppertal hat sich ein ganzes Quartier aufgemacht, bis zum Jahr 2030 CO2-neutral zu werden. Das Vorbild ist die VillaMedia: der ehemalige Schlachthof im Viertel beherbergt heute mehr als 15 Unternehmen der Medien- und Energiewirtschaft, eine große Eventlocation und das „Innovationszentrum NRW“. Der rund 4.000 Quadratmeter große Gebäudekomplex erzeugt schon jetzt mehr Energie als er verbraucht – und nutzt diese z. B. für eigene Elektrofahrzeuge und innovative Stromspeicher.

Schon jetzt ein Viertel mit gutem Klima
Mehr als sechzig ehrenamtliche Akteure des Vereins Aufbruch am Arrenberg organisieren derzeit die unterschiedlichsten Projekte: Foodsharing, Restaurant Day und Urban Farming bieten Möglichkeiten der bürgerlichen Mitwirkung. Im Rahmen der Projekte „Energiereicher Arrenberg“ und „Mobiler Arrenberg“ wird darüber hinaus ein ambitionierter Pilot entwickelt. In einem Komplex mit 25 Gebäuden und ca. 200 Bewohnern sowie ansässigen Unternehmen wird erstmals eine gemeinsame klimaneutrale Energieversorgung inklusive Mobilitätskonzept entwickelt. 2018 wird dieses in Betrieb sein.
Im Anschluss an eine Evaluation in 2019, soll dieses Pilotmodell in den Jahren 2020 bis 2030 auf den ganzen Arrenberg ausgeweitet werden, um diesen komplett CO2-neutral zu gestalten. Das Wuppertaler Viertel soll anderen Städten in NRW als Vorbild dienen. Angestrebt wird ein Wettbewerb zusammen mit der Landesregierung, bei dem „100 Klimaquartiere für NRW“ ausgewählt werden, die der Blaupause ab 2019 folgen. „Die VillaMedia zeigt, dass es möglich ist, Gebäude klimagerecht zu versorgen und auch die Mobilität nachhaltig zu gestalten. Die Technologien dafür sind vorhanden und es ist machbar. Man muss es einfach wollen und tun. Denn jeder ist Teil des Problems Klimawandel, kann aber auch Teil der Lösung werden“, sagt Jörg Heynkes, Geschäftsführer VillaMedia und Aktivist im „Klimaquartier Arrenberg“.

Die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist eine von sieben regionalen Partnern der KlimaExpo.NRW. Da freut es den Partner der KlimaExpo.NRW besonders, dass auch dieses Projekt aus der Region zu den ausgezeichneten Projekten gehört. „Wir freuen uns über den Erfolg des Projektes. Es fördert den Zusammenhalt im Stadtquartier und überzeugt zudem mit einem klimaneutralen Energiekonzept. Deswegen ist das Wuppertaler Stadtviertel Arrenberg ein großes Vorbild im Bereich der Quartiersentwicklung“, sagt Bodo Middeldorf, Geschäftsführer der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Jahresveranstaltung der KlimaExpo.NRW in Düsseldorf
Im Rahmen der KlimaExpo.NRW-Jahresveranstaltung am 23. Juni in Düsseldorf wird die Projektauszeichnung offiziell an VillaMedia-Geschäftsführer Herrn Jörg Heynkes verliehen. Nach einer Eröffnungsrede von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und einer Keynote von Schauspieler Hannes Jaenicke zum Fortschrittsmotor Klimaschutz, erfolgt die Preisverleihung an die Ausgezeichneten Projekte 2016 durch NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel.

Die KlimaExpo.NRW lädt herzlich ein, an der Jahresveranstaltung am 23. Juni 2016, ab 09:30 Uhr im Alten Kesselhaus in Düsseldorf teilzunehmen und sich unter folgendem Link bis zum 20. Juni anzumelden: www.klimaexpo.nrw/aktuelles/jahresveranstaltung2016/anmeldung.

Pressemitteilung Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.