02.06.2016

börse Festival Jugend Jugendtheater Kinder Kindertheater Musical Theater Theaterfestival

Jetzt geht’s los! Junges Theaterfestival Wuppertal am Start

Das Theaterfestival wird am morgigen Freitag durch Oberbürgermeister Andreas Mucke in der börse eröffnet. Im Anschluss geben die beteiligten Gruppen einen Einblick in die Programmvielfalt der Theaterwoche.

Am Freitag, 3. Juni, wird das Junge Theaterfestival Wuppertal durch Oberbürgermeister Andreas Mucke um 17 Uhr in der börse an der Wolkenburg eröffnet. Im Anschluss zeigen die beteiligten Gruppen Ausschnitte aus ihren Produktionen als Vorgeschmack auf das vielfältige Programm, das im Laufe der Theatertage zu sehen sein wird. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.Titel_web

Weiter geht es am Samstagnachmittag mit dem Theater in der Schwebe. Die Gruppe der Realschule Vohwinkel zeigt „Das schwebende Klassenzimmer„, ihre eigene Version des Kinderbuchklassikers „Das fliegende Klassenzimmer“ von Erich Kästner. So viel sei verraten: Der Nichtraucher wohnt – wie es sich für einen wahren Wuppertaler gehört – in einem Schwebebahnwaggon. Die Vorstellung beginnt um 15 Uhr und richtet sich an Menschen ab 6 Jahren.
Mit „Aladin und die Wunderlampe“ von Ute Kranz tritt das IB Jugendtheater des Internationalen Bundes am Sonntag, 5. Juni, um 15 Uhr auf. Auf einer Klassenfahrt entschließen sich die Kinder das Märchen von Aladin und seiner Wunderlampe zu spielen.

Bis zum 10. Juni bietet das Junge Theaterfestival wieder eine Plattform für die Darstellenden Künste von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Insgesamt 14 Gruppen stellen ihre Inszenierungen einer breiten Öffentlichkeit vor. Es treten Schultheater-AGs auf, Theaterklassen aus Gesamtschulen, Gruppen aus soziokulturellen Zentren, einer Kirche, einer Einrichtung der kirchlichen Jugendhilfe und auch eine freie Projektgruppe mit Geflüchteten. Sie haben sich mit sehr unterschiedlichen Themen befasst, die sie in Sagen, Märchen, Kinderbuchklassikern und Jugendromanen gefunden haben, aber auch in der aktuellen gesellschaftlichen oder politischen Situation. Die Fülle der Formate reicht dabei vom spartenübergreifenden Theaterprojekt bis zum klassischen Musical.

Kartenreservierungen für alle Vorstellungen sind möglich per Telefon: 0202-24 23 20 oder per E-Mail: info@dieboerse-wtal.de.

Alle Infos unter www.jungestheaterfestival-wtal.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.