31.05.2016

Einwohnermeldeamt Gunhild Böth Ratsfraktion DIE LINKE Wartezeiten

Anfrage beim Einwohnermeldeamt:

Bearbeitungsdauer: 2-3 Minuten – Wartezeiten für die Bürger*in: ca. 12 Wochen

DieLinke_LogoQuadrat#34596F

Die Stadt hat angekündigt, das Einwohnermeldeamt sowie die Bürgerbüros in Cronenberg und Ronsdorf am 14. Juni für einen Tag für den Publikumsverkehr zu schließen. An diesem Tag sollen die liegengebliebenen Anfragen abgearbeitet werden.

Gunhild Böth, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion DIE LINKE, zeigt sich höchst erstaunt: „Die Verwaltung hat uns auf unsere Anfrage hin mitgeteilt, dass zurzeit im Meldeamt acht Vollzeitstellen unbesetzt sind. Dies sei unter anderem der Grund für die langen Wartezeiten. Mit der angekündigten eintägigen Schließung des Meldeamtes und der Bürgerbüros in Cronenberg und Ronsdorf zeigt sich wieder einmal, dass der Verwaltungschef Slawig immer noch kein funktionierendes Personalentwicklungskonzept hat. Im Rahmen der Haushaltssicherung wurden Stellen weggekürzt und die Öffnungszeiten der Bürgerbüros eingeschränkt. Das absehbare Ergebnis: Warteschlangen vor dem Einwohnermeldeamt. Jetzt sollen mit einem Tag die Rückstände aufgearbeitet werden. Wer‘s glaubt, wird selig! Wir fordern im Interesse der Bürgerinnen und Bürger eine möglichst schnelle Besetzung der freien Stellen.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.