04.02.2015

Bildungsministerium FDP FDP-Fraktion FDP-Ratsfraktion Freie Demokraten Grundschulen Karin van der Most Liberale NRW Schulausschuss Schulsport Sportunterricht Trainer Wuppertal

Ist der Sportunterricht an Grundschulen gesichert?

Ein neuer Erlass des NRW-Schulministeriums sorgt an den Grundschulen für Unruhe. Knackpunkt der neuen Regelung "Sicherheitsförderung im Schulsport" sind die verbindlich vorgeschriebenen "fachlichen Voraussetzungen".

Logo Fraktion 2015 magenta und freiSo dürfen nur noch drei Personengruppen Sport unterrichten: Fachlehrer mit dem Studienfach Sport, Lehrer mit entsprechender Qualifikation durch die Bezirksregierung und langjährige Lehrer mit einer privaten Trainer-Lizenz (C-Lizenz); und das auch nur dann, wenn die Schulleitung zustimmt.

„Insbesondere Grundschulen haben häufig überhaupt nicht genügend Lehrer, die diesem Erlass entsprechen“, so Karin van der Most, bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion und führt weiter aus: „Auch Lehrerverbände schlagen bereits Alarm, dass gerade im Offenen Ganztag und auch bei Sport-AGs der Mangel an Lehrern groß ist.“

Hierzu bringen die Freien Demokraten eine Anfrage in die Sitzung des Schulausschusses ein und möchten von der Verwaltung unter anderem wissen, wie in Wuppertal mit dem Erlass grundsätzlich umgegangen wird, wie viele Fachlehrer für Sport es an den jeweiligen Grundschulen gibt und ob die Zahl ausreicht, den Schulsport von drei Stunden pro Woche zu sichern.

van der Most: „Weiter wollen wir wissen, ob und wie viele Sportstunden aufgrund des Erlasses wegfallen und ob es Einschränkungen im Lehrplan gibt? Es ist uns wichtig, dass sichergestellt ist, dass Kinder und Jugendliche in der Schule uneingeschränkten Sportunterricht und damit die für ihre Entwicklung dringend notwenige Bewegung erhalten.“

Anmelden

Kommentare

  1. S. Schäfer sagt:

    Also das ist ja auch wirklich ein Skandal! Plötzlich dürfen nur noch Leute Sport unterrichten die eine fachliche Eignung nachweisen können? Wo kommen wir denn dahin! Als nächstes dürfen auch nur noch Leute Organe transplantieren die mal Medizin studiert haben… Schlimm dieser Regelwahn, das gehört verboten.

    1. Dieser Gedanke liegt nah, denn eine Eignung muss es schon geben. Aber: ein Lehrer, der selbst 10 Jahre Volleyball in der Bundesliga gespielt hat, dürfte demnach keinen Volleyball unterrichten. Ist jetzt an Grundschulen nict so wichtig, aber beim Turnen wäre es das selbe.
      Bei Kindern gibt es andere Schwerpunkte als bei Erwachsenen, aber die werden von einer normalen Trainer-Lizenz auch nicht abgedeckt. So ganz gut ist die Regelung nicht, aber ganz verkehrt auch nicht. Eine Trainerlizenz kostet allerdings auch keine Millionen.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.