16.01.2015

Bernhard Sander Dezernent Döppersberg-Umbau Frank Meyer Ratsfraktion DIE LINKE Städtebau

Meyer gescheitert?

Wird Baudezernent Frank Meyer Wuppertal verlassen?

DieLinke_LogoQuadrat#34596F

Mit der rhetorischen Frage: „Was soll man denn davon halten?“, kommentiert Stadtverordneter Bernhard Sander, für die Fraktion DIE LINKE in der Döppersberg-Kommission, die Meldung der WZ, dass Baudezernent Meyer nach Aachen wechseln könnte.

Es ist schon mehr als bemerkenswert, dass Meyer in Erwägung zieht, mitten im Döppersberg-Umbau die Stadt zu verlassen.“Stiehlt sich Meyer aus der Verantwortung?“, fragt die Fraktion DIE LINKE. Sander weist daraufhin, dass die Baukosten bereits  den Ratsbeschluss von 2010 überschritten haben und eine weitere Zuspitzung der Verkehrssituation in der Stadt absehbar ist. „Für beides trägt Meyer die Verantwortung. Es droht einsam um Oberbürgermeister Jung zu werden.“ Die Projektleiter aus der Verwaltung sind bereits vor einiger Zeit ausgeschieden und mussten kurzfristig ersetzt werden, nachdem sie das Projekt angeschoben hatten.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Fast Foot sagt:

    Der Lotse verlässt das OB-Leuchtturm-Projekt?

    Möglich ist es. Um den unser OB macht Politik:
    Personal wird von ihm ausgewechselt,
    anderes Personal läuft vor ihm weg,
    nur einen Freund wird er immer haben:
    Sein Politikstratege und -berater CDU-Stadtkämmerer Dr. S.,
    der hält ihm die Stange, wie Mann so sagt.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.