17.11.2014

Martina Rößmann-Wolf ver.di

Martina Rößmann-Wolf weiter an der Spitze von ver.di

Die Bezirkskonferenz des ver.di-Bezirks Wuppertal-Niederberg wählte Martina Rößmann-Wolf erneut zur Bezirksvorsitzenden . Für die Wuppertaler Finanzbeamtin ist es die dritte Amtszeit.

Willy Görtz, beschäftigt bei der AWG und stellvertretender Bezirksvorsitzender, wurde ebenfalls für weitere 4 Jahre einstimmig in seinem Amt bestätigt. Die Delegierten der 4. ordentlichen Bezirkskonferenz wählten in der Gesamtschule Barmen zudem Andreas Hugendick, Sonja Detmer, Sabine Stiefeling, Marion Völlmecke, Birgit Mütze, Silvia Fischer, Christina Escher, Bernd Krause, Ralf Pilger, Claudia Radtke, Daniele Culosi, Rimma Rutkowski, Cornelia Weiß, Christa Geese, Julia Schramm, Dimitrios Moraidis, Barbara Uphoff, Karl-Heinz Ernst, Wilfried Michaelis und Ali Özgün in den Bezirksvorstand.

verdilogo-300x300

In ihrer Rede stellte die Leiterin des ver.di Landesbezirks, Gabriele Schmidt, die politischen Erfolge der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft, etwa beim Mindestlohn, dem Tariftreue- und Vergabegesetz und dem Landespersonalvertretungsgesetz in den Vordergrund. Deutlich formulierte Gabriele Schmidt aber auch die Anforderungen der Gewerkschaft an aktuelle Themen wie Tarifeinheit, prekäre Beschäftigung, Auszubildendenweiterbildung und die anstehenden Tarifrunden.

____________________

Quelle: ver.di

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.