17.09.2014

SPD-Ratsfraktion stellt erneuten Antrag in Sachen Langemarck-Denkmal

Bereits im Frühjahr dieses Jahres hat sich die Kommission zur Kultur des Erinnerns mit dem Denkmal beschäftigt. Hier hat man sich zunächst nur auf eine einfache Reinigung verständigt.

„Die Tatsache, dass sich in diesem Jahr der Beginn des Ersten Weltkrieges zum hundertsten Male jährt, bietet nicht nur Anlass, sondern auch Chance, sich mit dem sogenannten Langemarck-Denkmal und der Geschichte des Ersten Weltkrieges ausführlich auseinanderzusetzen“, so die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, Ursula Schulz.

Aktuelle Stellenangebote:

„Bereits im Frühjahr dieses Jahres hat sich die Kommission zur Kultur des Erinnerns mit dem Denkmal beschäftigt. Hier hat man sich zunächst nur auf eine einfache Reinigung verständigt. Der schlechte Zustand, aber vor allem auch der historische Bezug des Denkmals und letztlich der ungünstige Standort am Ende der Stresemannstraße, eingerahmt von parkenden Autos und mehreren Recycling-Containern, geben unserer Meinung nach Anlass genug, um mit etwas mehr Nachdruck über eine weiterführende Verfahrensweise nachzudenken“, so Bürgermeisterin Schulz abschließend.

njuuz SPD_Wuerfel_links_o_claim_o_Sch_4c Kopie

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.