07.05.2014

Wohnungseinbrüche: Aufklärungsquote liegt nur bei 13,22 Prozent

Der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker fordert NRW-Innenminister Jäger (SPD) auf, endlich konsequent gegen Einbruchskriminalität vorzugehen.

„Seit Minister Jäger im Amt ist, hat sich die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen um 10.000 auf 54.000 erhöht“, erklärte heute der Wuppertaler CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker. Im Vergleich zu 1980 habe sich die Fallzahl sogar mehr als verdoppelt. Parallel dazu habe sich die Aufklärungsquote nahezu halbiert und stagniere inzwischen bei dürftigen 13,6 Prozent. Im Bereich des Polizeipräsidiums Wuppertal liegt die Quote bei 13,22 Prozent „Von 100 Wohnungseinbrüchen in Wuppertal, Solingen und Remscheid bleiben also über 80 unaufgeklärt. Dieser Zustand ist skandalös“, betont Spiecker und fordert den NRW-Innenminister auf, stärker gegen Wohnungseinbruchsdiebstahl vorzugehen.

Spieckerhellblau„Die Polizei muss personell in die Lage versetzt werden, Einbruchskriminalität wirksam zu bekämpfen“, fordert Spiecker.  Präventionsprogramme seien zwar gut und schön, aber professionelle Einbrecherbanden ließen sich von besseren Türschlössern nicht wirklich abhalten. Die Täter müssten überführt, verurteilt und konsequent abgeschoben werden, sofern sie zum Beispiel aus Osteuropa kommen. Das aber sei schwierig durchzuführen, da der Anteil der Kriminalpolizei am Gesamtpersonalstand der Polizei seit 30 Jahren nahezu unverändert sei, obwohl sich die Zahl der Wohnungseinbrüche seither mehr als verdoppelt habe. Die CDU-Landtagsfraktion hat deshalb einen Antrag auf den Weg gebracht mit der Forderung u.a. nach einer aufgabengerechten Personalausstattung der Kriminalpolizei. Der Antrag wird in der kommenden Woche im Plenum diskutiert.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. MANFRED sagt:

    Bravo Herr Spiecker, vergessen Sie aber nicht in Patentrezept dabeizulegen, vielleicht sollten die Einbrüche vorher angemeldet werden.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.